Mind Control in Deutschland und Europa

Bewusstseinskontrolle, Voice to Skull und Gang Stalking

Letzte Kommentare

Newsbeiträge

Orwellsche Forschung auf dem Weg zur Allmacht

Eingereicht von redaktion am 13. Jan 2018 - 16:00 Uhr              Seitenaufrufe: 178
Bild 0 für Orwellsche Forschung auf dem Weg zur Allmacht

Neurowissenschaftler arbeiten daran, die Menschheit insgesamt beeinflussen zu können! Das war laut einem renommierten Forscher aus Toronto schon 1995 ansatzweise möglich.

In den letzten zwei Jahrzehnten ist ein Potenzial entstanden, das zwar für unwahrscheinlich gehalten wurde, aber jetzt in Ansätzen ("geringfügig") durchführbar ist.

Das Potential ist die technische Fähigkeit, den Grossteil der etwa sechs Milliarden Gehirne der menschlichen Rasse ohne Vermittlung durch klassische sensorische Modalitäten direkt zu beeinflussen, indem neuronale Information innerhalb eines physikalischen Mediums erzeugt wird, in das alle Mitglieder der Spezies eingebunden ("eingetaucht") sind.

-- Prof. Michael A. Persinger, Kanada 1995

Anmerkungen:
FOTO: Michael Persinger (wc)


EILT: Einladung zur Vereinsgründung nach Herne

Eingereicht von redaktion am 10. Jan 2018 - 22:57 Uhr              Seitenaufrufe: 290
Bild 0 für EILT: Einladung zur Vereinsgründung nach Herne

Überregionaler Aufruf an Betroffene und Aktivisten, sich gegen die weisse Folter zivilgesellschaftlich zu engagieren und einen Verein entstehen zu lassen.

Herne/Minden. In der Metropolregion Rhein-Ruhr soll ein Verein gegen Gangstalking, Nachstellung, Belästigung, Zersetzung und verdeckte Folter entstehen. Dafür setzt sich der Bochumer Eduard Käseberg seit Anfang 2017 ein. [1]

Zur Gründungsversammlung lädt er Betroffene und engagierte Mitmenschen für Sonntag, 14. Januar 2018 in die ehemalige Bergbaustadt Herne ein. [1] Der Ort ist Vinckestrasse 60 in 44623 Herne. Beginn der Versammlung ist 15:00 Uhr.

Anmerkungen:
FOTO: Arnold Paul (wc)


Eilmeldung: Schutzatmosphäre auf einfache Art

Eingereicht von redaktion am 07. Jan 2018 - 21:40 Uhr              Seitenaufrufe: 321
Bild 0 für Eilmeldung: Schutzatmosphäre auf einfache Art

Aluminium in Wasser leitet direkt Strahlenimpulse vom Körper ab. Bestrahlungsversuche werden signifikant geschwächt. Kupfer verbessert die Wirkung.

Minden. Die mühevollen Experimente eines TI über Jahrzehnte tragen endlich Früchte. Seit Juli 2017 geht es Schlag auf Schlag.

Am Sonntag zeigten Alumiumreste in einer Schüssel mit Wasser ausgesprochene Schutzqualitäten. Steckt man Kupferrohre aus dem Baumarkt hinein verstärkt sich der strahlenhemmende Effekt. "Je nach Konstitution des TI kann der Schutzgrad bis 80% und mehr betragen [korrigiert]." sagte Heiko (Detlef Müller).

Anmerkungen:
FOTO: mcn


Eilmeldung: Dodekaeder-Minerale können Schutz bieten

Eingereicht von redaktion am 04. Jan 2018 - 19:30 Uhr              Seitenaufrufe: 209
Bild 0 für Eilmeldung: Dodekaeder-Minerale können Schutz bieten

Sind hochentwickelte Kristallstrukturen Erkennungsmerkmal für strahlenabweisende Wirkung? "Live"-Tests eines TIs mit Zwölfflächner-Kristallen verlaufen vielversprechend.

Minden. Die Minerale Pyrit, dunkelblauer Fluorit, Granat und Shungit zeigen direkt strahlenabweisende Eigenschaften. Das haben Versuche in den letzten Wochen und Monaten ergeben.

Der Grund ist offenbar in der dodekaedrischen Kristallstruktur zu finden. Diese geometrische Form mit 12 fünfeckigen Außenflächen gilt als die höchstentwickelte unter den so genannten platonischen Körpern. [1, 2]

Anmerkungen:
FOTO: Ginger (wc)


Ehem. White House-Mitarbeiter: MK ultra wurde fortgesetzt!

Eingereicht von redaktion am 13. Dez 2017 - 14:40 Uhr              Seitenaufrufe: 1412
Bild 0 für Ehem. White House-Mitarbeiter: MK ultra wurde fortgesetzt!

Militäre Forschungen zur Bewusstseinskontrolle wurden laut ZDF-Recherchen nicht eingestellt. Noch schlimmer: Geheimdienste weltweit sind dem unmenschlichen CIA-Beispiel gefolgt!

Minden. Nach einem mutmaßlichen Tötungsversuch im Norden Mindens kommt ein Psychologe zu Wort. In der Lokalzeitung verweist er Hinweise auf Mind Control in das Reich von Verschwörungstheorien. Ja, MK ultra hatte es gegeben, sagt Alexander Waschkau sinngemäß wiedergegeben. Aber das US-Programm wäre schließlich eingestellt worden. [1, 2]

Der Dokumentationskanal des ZDF kam im August 2002 zu einem anderen Ergebnis. Danach ist MK ultra fortgesetzt worden und andere Geheimdienste sind auf den Zug aufgesprungen. Tatsächlich haben Antipersonenwaffen, die mit Strahlentechnologien arbeiten, auch in Deutschland bereits Spuren hinterlassen.

Anmerkungen:
GRAFIK/FOTO: www.theblackvault.com | ponizej (wc)

« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 »