Mind Control in Deutschland und Europa

Bewusstseinskontrolle, Voice to Skull und Gang Stalking

Newsbeiträge

Implantate | Neuseeland | TI Berichte

Neuseeland: Mind Control-Implantate fast 50 Jahre nach deren Einsetzen entdeckt

Eingereicht von redaktion am 26. Dez 2013 - 05:35 Uhr              Seitenaufrufe: 27571

Bild 0 für Neuseeland: Mind Control-Implantate fast 50 Jahre nach deren Einsetzen entdeckt

Ferngesteuerte Gliedmaßen, Geräusche und Bilder im Kopf: Fachärzte lokalisieren 1997 bei der Neuseeländerin Janine Jones erst einen Fremdkörper, dann einen zweiten. Sehr wahrscheinlich sind es Radiotransmitter.

Minden (smc/nb). In den letzten Jahren ist die Zahl der Menschen stetig angestiegen, die von sich behaupten, Opfer von Bewusstseins- und Gedankenkontrolle (Mind Control) geworden zu sein. Sie fühlen sich ferngesteuert, werden von unerklärlichen Schmerzen oder Stimmen im Kopf gequält. Soll man diese Menschen als Wichtigtuer oder Kranke abstempeln oder steckt mehr dahinter?

Sicher ist: Die CIA beschäftigte sich nachweislich Anfang der 60er Jahre im Rahmen von MKUltra [1] mit der ferngesteuerten, biologisch-elektronischen Manipulation des menschlichen Verhaltens. [2


Eine Weiterentwicklung dieser Forschung stellen die biologischen Prozeßkontrollwaffen dar (Auszug aus dem Buch "Schwarze Forschungen" von Dr. Helmut Lammer und Marion Lammer): [3]

[...] Biologische Prozeßkontrollwaffen, die die Muskelbewegungen und den motorischen Cortex im Gehirn manipulieren, benützen gepulste elektromagnetische Wellen. Die Frequenzen der benützten Radio- und Mikrowellen durchdringen mit Leichtigkeit die Mauern, Böden und Dächer von Gebäuden, ohne daß sie Spuren hinterlassen.


Diese biologischen Prozeßkontrollwaffen sind nicht nur blanke Theorie: [3]

Die Neuseeländerin Janine Jones ist sehr wahrscheinlich ein Opfer von illegal durchgeführten biologischen Prozeßkontrollwaffen-Tests. Ihr Fall ist sehr gut dokumentiert, da sie illegal mit Implantaten versehen wurde, die eindeutig auf Röntgenaufnahmen zu sehen sind und von Ärzten bestätigt werden.

Seit Juni 1988 werden an ihr von unbekannten Personen solche Test durchgeführt, die sie folgendermaßen beschreibt:"…sie stimulieren spezielle Körperteile. Zum Beispiel fällt mein Mund plötzlich auf und meine Lippen beginnen unkontrollierbar zu zucken. Plötzlich wird meine Hand wie ferngesteuert nach oben gehoben. Meine Beine gehorchen mir manchmal nicht und ich höre verschiedene Geräusche in meinem Kopf…"

Seit 1994 empfängt Frau Jones visuelle dreidimensionale holografische Bilder von Gesichtern, Personen, Gebäuden, Plätzen und anderen seltsamen Gegenständen. [...]
Die Qualen, die diese und viele andere Betroffene durchmachen, sind unvorstellbar. Diese Menschen können nicht mehr schlafen und entwickeln früher oder später schizo-paranoide Zustände, so daß man die durchgeführten Tests leicht verleugnen kann und nur auf den psychischen Zustand der Betroffenen hinzuweisen braucht.

Im radiologischen Report von Janine Francis Jones bestätigt der britische Arzt Dr. Richard Thompson 1997, daß Frau Jones einen Fremdkörper direkt über dem Nasenschaft implantiert hat. Dieser Fremdkörper ist sehr wahrscheinlich ein Radiotransmitter. [...]


Die Implantate wurden von weiteren Medizinern bestätigt, so auch von Dr. M. E. Godfrey (Auszug aus einem Brief an Janine Jones/deutsche Übersetzung): [4]

Sehr geehrte Mrs. Jones,
nach Durchsicht der Kopien Ihrer Röntgenbilder und des Berichts des Radiologen, bin ich sicher, dass Sie tatsächlich zwei identisch aussehende Fremdkörper haben, zentral tief zu den frontalen Knochen und in unmittelbarer Nähe zu den Frontallappen des Gehirns platziert. Ich habe niemals derartige Objekte auf einer Röntgenaufnahme gesehen. Sie sind für Röntgenstrahlen undurchlässig, metallisch und könnten ohne Zweifel "elektronisch" sein.
Ich werde tun, was ich kann, um Ihnen dabei zu helfen, einen Chirurgen zu finden, der diese Objekte entweder entfernen oder von der Stimulation Ihres Gehirns abhalten kann. Wenn es das Letztere ist, ist es tatsächlich die bestmögliche Maßnahme.

M. E. Godfrey


Die folgenden Bilder sind eindeutig: [5]

röntgenaufnahme röntgenaufnahme


Abbildung eines „Stimoceiver”-Implantates, wie es bei Experimenten in der Psychochirurgie verwendet wurde und den Implantaten von Janine Jones ähnelt:

Stimoceiver-Implantat


Ein Leben lang Versuchskaninchen: [6]

Janine fand heraus, daß ihr diese Implantate vermutlich bereits kurz nach ihrer Geburt 1949 im Krankenhaus eingesetzt worden waren. Sie war ein Adoptivkind und die Operation erfolgte, noch bevor sie ihren neuen Eltern übergeben wurde.
Bereits seit etwa 1947 wurde mit dieser Form der Psychochirurgie experimentiert. Die eingepflanzten Sender wurden als „Stimoceiver“ bezeichnet (ein Kunstwort, zusammengesetzt aus „Stimulation“ und „Receiver“ – Empfänger. Die Methode wurde später durch den bekannten Yale-Neurochirurgen Dr. José Delgado weiterentwickelt. Es sieht also danach aus, dass Janine J. schon ihr ganzes Leben lang Versuchskaninchen von Mind-Control-Forschern ist [...]


Das der oben geschilderte Fall nicht der Einzigste seiner Art ist, zeigt die Untersuchung der "Presidential Commission for the Study of Bioethical Issues", eine von US-Präsident Obama eingesetzte Kommission, die am 01.03.2011 mit aktuell stattfindenden Fällen von aus der Ferne durchgeführter Mind Control-Folter konfrontiert wurde: [7]




Weitere Hinweise auf Mind Control-Experimente am Menschen, die durch Implantate ermöglicht werden, lieferten Messungen, die vom "International Center against the Abuse of Covert Technologies" in den USA sowie Europa durchgeführt wurden: [8]




Logo Creative Commons

Quelle: STOP Mind Control am 10. November 2012 - Fernsteuerung des menschlichen Verhaltens

Logo Internet Archive



____________________

[1] Mentale Kontrolle, Extremnews, 16.03.2005
[2] MKUltra-Subproject 119 (17.08.1960), icomw.org
[3] Schwarze Forschungen: Geheime Versuche unter Ausschluß der Öffentlichkeit, Dr. Helmut Lammer und Marion Lammer, Herbig 1999
[4] Brief von Dr. M. E. Godfrey (Umwelt & präventive Medizin), multistalkervictims.org
[5] Röntgenbilder von Janine Francis Jones, randomcollection.info
[6] Die psychozivilisierte Gesellschaftl, Grazyna Fosar und Franz Bludorf
[7] The Presidential Commission for the Study of Bioethical Issues, Session 10: Public Comment, Washington, D.C., bioethics.gov, 01.03.2011
[8] Domestic Terrorism – Silent Rape, Video about the US/European Testing Tour for non-concented implants using RF detection, icaact.org

Anmerkungen:
Britischer Radiologe: Dieser Fremdkörper ist sehr wahrscheinlich ein Radiotransmitter.
FOTOS: www.randomcollection.info
 

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen
  1. Im Kopf implantierte Empfänger

    Daß es so etwas gibt, daran besteht kein Zweifel. Aber im Jahr -1947-, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

    Das war noch das totale Röhrenzeitalter , der Transistor wurde erst 1948 erfunden, befand sich also noch im Laborstadium und war noch sehr unzuverlässig. Auch die anderen dafür nötigen Miniaturbauteile wie Dioden, Widerstände, Kondensatoren, (Wie heute in jedem Handy) waren damals in dieser Kleinheit nicht mal für Geheimdienste verfügbar, es gab sie einfach noch nicht.

    Die 60er Jahre sind da schon plausibler.

  2. Röntgenbild von 1949

    Hallo,

    Die Skepsis kann ich nachvollziehen. Mein technisches Wissen stutzt da auch ein wenig. Aber auf dem [url=http://www.randomcollection.info/mcf/images/jjxray.jpg]Röntgenbild oben[/url] ist ein Fremdkörper bereits zu sehen.

    Die Aufnahme ist von 1949 wie an den Daten zu sehen ist: [b]Cranial x-ray of Janine Francis Jones DOB 19/1 1949 number E29/hb202.[/b]

    Alle Röntgen-/anderen Aufnahmen: [url=http://www.randomcollection.info/mcf/v/jnsimage.htm]Janine Francis Jones[/url]

    Gruß Admin

  3. Röntgenbild von 1949

    Ein Fremdkörper ist wohl zu sehen, aber was ist es wirklich? Ist es schon herausoperiert worden ?

    Solange es noch nicht herausgenommen und genau untersucht und vergrößert fotografiert wurde, solange sind alles nur Vermutungen. Es könnten auch Kapseln sein, die über lange Zeit giftige oder irgendwie beeinflussende Substanzen absondern, oder, oder......

  4. Erste Transistoren

    Hi Schwurbelstein,

    Habe eben bei Wikipedia gestöbert: [url=http://de.wikipedia.org/wiki/Transistor#Geschichte]Tranistor / Geschichte[/url]

    "Die ersten Patente zum Prinzip des Transistors wurden von Julius Edgar Lilienfeld im Jahr 1925 angemeldet. ... ... Im Jahr 1934 konstruierte und patentierte der deutsche Physiker Oskar Heil den ersten Feldeffekttransistor. ... Die ersten praktisch realisierten JFET mit einem p-n-Übergang ... gehen auf .. und parallel dazu .. aus dem Jahr 1945 zurück. ..."

    Zeitlich dürfte es also möglich gewesen sein, allerdings wohl weniger bei der geringen Baugrösse des "Stimoceivers". Vielleicht wurden Stimoceiver ohne Transistor realisiert ..?

    ERGÄNZUNG / Stimoceiver: Etwas ausführlicher auf der Quellen-Seite (Beginn unterstes Drittel) - [url=http://www.fosar-bludorf.com/mindcontrol/]Stimoceiver [/url]

    Gruß

  5. Das dürfte erklären warum ..

    Das dürfte erklären warum diese Bundesregierung ständig gegen die eigene Bevölkerung arbeitet.

  6. Off Topic

    Danke erstmal für diesen Artikel. Bin ebenfalls übrrascht. Das solche Experimente schon so früh begannen. Ich wollte aber auf etwas aufmerksam machen, was auf der Startseite erscheint: AVAAZ.ORG. Diese ist von ROCKEFELLER finanziert worden. Von Anfang an. Ich wußte es Anfangs auch nicht und hatte mal früher bei einer Petition mitgemacht, eine weitere wurde beworben. Da ging es angblich darum, das syrische Volk von Assad zu befreien und für Personen vor Ort wurden Spenden gesammelt... Ein Userin erzählte dann, das es bei Libyen zuvor ähnlich war. Wie man weiß, geht es nicht darum. Das war Propaganda. Rechrchiert mal dazu. Ein langer Artikel denn mal gelesen hatte war hervorragend. Nannte Ross und Reiter. Na, ich weiß die Seite nicht mehr, aber hier könnt schonmal reinsehen: Wer und was steckt hinter AVAAZ? http://www.politaia.org/sonstige-nachrichten/wer-und-was-steckt-hinter-avaaz/ By admin – 29. April 2012

  7. Dank wird weitergereicht ...

    Der Dank wird gleich mal weitergereicht. Der Beitrag wurde von Stop Mind Control übernommen - im Volltext ohne Änderung, wie dort verlangt.

    Quelle: [url=http://www.stop-mc.bplaced.net/3143/fernsteuerung-des-menschlichen-verhaltens/]STOP Mind Control[/url]

    Ja, beim Mind Control vertun sich viele. Die Forschung und Anwendung ist deutlich weiter als die meisten sich in den künsten Befürchtungen vorstellen können. Leider muss man sagen.

  8. Das geht auch ohne Implantate

    Das geht auch ohne Implantate, und zwar wesentlich einfacher und ohne daß man es hinterher nachweisen kann. Bereits 1789 hat Luigi Galvani die Wirkung von Mikrowellen / Radiofrequenzstrahlung auf die Nerven von Fröschen entdeckt: Galvanis Frosch: Radiowellen steuern Nerven und Muskeln https://www.youtube.com/watch?v=t0mvINYUaew Mit Licht / Infrarot geht das auch: Elektro-optischer Sehapparat für Blinde https://www.youtube.com/watch?v=aetv_BLmzDI

    Martin Bott www.totalitaer.de

  9. DoB ist Date of Birth (Geburtsdatum)

    DoB ist Date of Birth also Geburtsdatum des Patienten und nicht Datum der Aufnahme (siehe DICOM Standard).

    Ich denke das obige Bild ist mit einem System aufgenommne worden das Röntgenstrahlen bereits digital verarbeitet und den DICOM (Digital Image and Communiction in Medicin) Standart verwendet. Auch die anderen Parameter deuten auf ein digitales Aufnahmesystem hin wie Bildnummer, Brightness (B) und Contrast (C).

  10. Bielefeld

    In Bielefeld wird Mind Conrol durchgeführt. Die Folgen für die Opfer sind katastrophal!

  11. Welche Einrichtung?

    @Jan

    Weisst du, von welcher Einrichtung das ausgeht?

    Detlef

Neuen Kommentar hinzufügen