Mind Control in Deutschland und Europa

Bewusstseinskontrolle, Voice to Skull und Gang Stalking

Newsbeiträge

Deutschland | Konferenzen & Anhörungen

Europäische Konferenz für Strahlenopfer am 1./2. Oktober in Berlin

Eingereicht von redaktion am 13. Mai 2015 - 04:11 Uhr              Seitenaufrufe: 2696

Bild 0 für Europäische Konferenz für Strahlenopfer am 1./2. Oktober in Berlin

Vorankündigung: CHC-Konferenz im Herbst 2015 in Deutschland. Es sollen Strahlenvergehen öffentlicher gemacht und nach Lösungen gesucht werden.

Minden/Berlin. Gute Nachrichten für die Mind Control-kritische Bewegung in Deutschland: Nach der ersten europäischen Konferenz 2014 in Brüssel findet die Neuauflage in diesem Jahr auf bundesdeutschem Boden statt.

Am 1. und 2. Oktober 2015 kommen Aktivisten und Betroffene in einer Eventgalerie nahe Berlin Mitte zusammen.
Veranstalter ist die niederländische Stiftung STOPEG. Mitorganisatoren sind die europäische Vereinigung EUCACH und die Berliner Initiative gegen elektromagnetische Folter und STOPZET aus Polen.


Die Konferenz für Mind Control-Opfer in Europa wächst

"We are very proud to announce our second conference on covert harassment." ist seit Kurzem auf der CHC-Webseite zu lesen [1].
Stolz können die Organisatoren auf die zweite Konferenz für Strahlenopfer sicherlich sein. Ein Jahr nach dem Auftakt einen derartigen Kraftakt zu leisten, nötigt Respekt ab. Im November 2014 in Brüssel konnten etwa 120 Teilnehmer aus vielen Ländern Europas begrüsst werden - trotz widrigen Umstände während der Vorbereitungen.

Unter den Mitorganisatoren findet man in diesem Jahr auch die Initiative gegen elektromagnetische Folter. Die Berliner Initiative ist eine von drei bekannten Gruppierungen gegen Mind Control in Deutschland [2]. Ein weiterer Mitveranstalter ist STOP Zorganizowanym Elektronicznym Torturom (STOPZET) [3]. Die Initiative STOPZET hatte Ende März 2015 die erste nationale Konferenz gegen Mind Control in Polen mitorganisiert [4].


Zwei Tage in Berlin-Kreuzberg/Mitte

Die Neuauflage der Konferenz wird an zwei Tagen statt nur einem stattfinden. Zwischen 9:30 und 20:00 Uhr werden Vorträge, Präsentationen und Diskussionen zu hören und zu sehen sein. Das Programm wird damit deutlich umfangreicher als im ersten Jahr sein. Um es mit Inhalten zu füllen, sind Betroffene und Mind Control-Aktivisten aufgerufen, Ideen und Vorschläge einzureichen [5].

Als Veranstaltungsort im Oktober wurde die FORUM Factory in Berlin-Kreuzberg/Mitte gewählt [6]. Hinweise auf Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe sind auf deren Webseite zu finden. Einzelheiten zum Programm und Ablauf werden noch veröffentlicht. Anmeldungen zur Konferenz sollen nach letzten Information ab etwa Anfang bis Mitte Juli möglich sein.
Die Informationen werden dann auf den Web- und ggf. Facebook-Seiten der Veranstalter nachzulesen sein.


Konferenz-begleitender TI-Event

Logo Creative Commons

Wie schon in Brüssel 2014 wird es auch ein extra organisiertes Treffen für Zielpersonen geben. An diesem Treffen können wieder Familienmitglieder, Lebenspartner oder Freunde von Targeted Individuals teilnehmen.
Als Ort wird ein Mehrzweckraum in der FORUM Factory zur Verfügung stehen. Nach 20 Uhr werden auch die Türen des Konferenzraums dafür geöffnet. [7, 8]

Logo Creative Commons


____________________

[1] Covert Harassment Conference, Webseite
[2] Initiative gegen elektromagnetische Folter, Webseite
[3] STOPZET (Polen), Webseite
[4] Erste polnische Konferenz für Mind Control-Opfer, Mind Control News am 28. März 2015
[5] Any suggestions, input, etc., very much appreciated, CHC-Konferenz bei Facebook
[6] FORUM Factory, Berlin, Webseite
[7] TI-Treffen und Konferenzen, Mind Control News
[8] TI Event, Webseite
[9] Erste europäische Konferenz gegen verdeckte Bewusstseinsbeeinflussung, Der Newsblog am 6. Oktober 2014

Anmerkungen:
Die CHC-Organisatoren haben für 2015 die Berlin als Veranstaltungsort ausgewählt.
FOTO: covert harassment conference
 

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen