Mind Control in Deutschland und Europa

Bewusstseinskontrolle, Voice to Skull und Gang Stalking

Newsbeiträge

Schweiz | Schutz, Abwehr

Mit Tonerde, Kristall- und Metallstaub gegen elektronische Folter ..?

Eingereicht von redaktion am 04. Jul 2015 - 03:20 Uhr              Seitenaufrufe: 4119

Bild 0 für Mit Tonerde, Kristall- und Metallstaub gegen elektronische Folter ..?

Schweizer Opfer geht bei Mind Control von Skalarwellen aus. Zur Ableitung der Strahlen hat er spezielle Tonkugeln hergestellt. Erste Ergebnisse lassen Hoffnung aufkommen.

Minden/Brügglen. Gegen bewusstseinsverändernde Strahlung schien lange Zeit kein Kraut gewachsen zu sein. Ein erster Schritt nach vorn war homöopathisches Gold, das der Schwede Magnus Olsson 2013 erstmals testete. [1]

Vor zwei Wochen meldete sich Sangha Kifoula aus dem Kanton Solothurn bei der mcn-Redaktion. Sangha ist Erfinder und Geschichtsforscher und selbst Opfer von Strahlenangriffen.
Er hat Kugeln aus Ton und anderen Materialien hergestellt, die nach seiner Aussage einen Schutz gegen Mind Control-Strahlung aufbauen.


Eidgenössisches Rezept gegen skalare Strahlung

Hier die Rezeptur von Sangha Kifoula nach letztem Stand:

  • Lehm/Ton [2, 3]
  • Kupferstaub (nur wenig) [4]
  • Goldstaub [5]
  • Kristallstaub [6]
  • Lithium-Orothat [7]
  • Boron [8]
  • Ascorbinsäure [9]

Der Mischung kann auch beigegeben werden:

  • Effektive Mikroorganismen [10]
  • Candida Cleanser [11]
  • Black-Goo Globuli [12]


Nach dem Vermischen des Lehms/Tons mit den Zusätzen können aus der Masse Kugeln geformt werden. Es müssen aber nicht zwingend Kugeln sein, meint Geschichtsforscher Sangha. Es können andere runde oder eckige Formen gewählt werden.


Der Brennvorgang

foto: tonkugeln in der hand

Die feuchten Kugeln benötigen mindestens 2 Tage Trockenzeit. Dann werden sie in einem Feuer oder Ofen gebrannt.
Damit sie sich langsam aufheizen, sollte man sie vor dem eigentlichen Brennvorgang an den Rand des Feuers legen. Damit soll verhindert werden, dass sie durch die Hitze Rissen bekommen. Erst danach ganz ins Feuer hineinschieben.

Nach dem langem Brennen im Feuer werden die Tonkugeln/-steine ca. 2 Stunden mit kaltem Wasser abgeschreckt. Wenn man möchte, können sie danach in ätherisches Öl eingelegt werden.


Erste Erfahrungen lassen hoffen

In seinem Lebensalltag kann Sangha tatsächlich eine positive Wirkung feststellen. Die Skalarwellen erreichen ihn nur noch zeitweise. Das berichtet der TI aus dem Alpenland in seinen Mails.

Auch rund um einen Mobilfunk-Sendeturm hat er Tonkugeln ausgelegt. Seine Idee dabei war, die Skalarwellen-Streufeld dadurch aufzulösen zu können. Damit scheint er erfolgreich gewesen zu sein.
Nach dem Auslegen hat er in seiner Umgebung laut eigener Aussage Folgendes festgestellt:

1. Besseres Wetter ohne oder mit weniger Chemtrails
2. Farben in der Umgebung werden stärker
3. Stärkeres Pflanzenwachstum
4. Happy People


Die Schilderungen der Ergebnisse klingen für manchen vielleicht zu schön, um wahr zu sein ..? Interessanterweise wurden beim Orgonit bereits ähnliche Auswirkungen auf das Klima beobachtet. [13]
In der nächsten Zeit werden die Tonkugeln von anderen Betroffenen getestet. Man darf auf deren Erfahrungen gespannt sein.


Orgonit diente als Ideengeber

Die Ausgangsbasis für die Versuche des strahlenbetroffenen Erfinders war der Orgonit. Dessen Zusammensetzung diente als Muster. [14, 15]
An der Rezeptur für Orgonite hat er allerdings eine wesentliche Veränderung vorgenommen. Statt des Kunstharzes wurde von ihm Ton bzw. Lehm verwendet. Außerdem hat er seinen Kugeln Goldstaub hinzugefügt und den Gehalt an Kupfer verringert.

Auf den Orgonit als Schutz gegen Mind Control war bereits ein bundesdeutsches Strahlenopfer gestoßen. Michael Gleim aus Dreieich empfiehlt den Kristall in seinem Video 'Wie man sich vor Bestrahlung schützt' vom März 2015. [16]
Die Orgonenergie geht auf eine Entdeckung von Wilhelm Reich zurück. Inzwischen wird vermutet, dass es dabei um die Lebenskraft (qi) handelt, die aus der Akupunktur bekannt ist. [17]

Logo Creative Commons

Besten Dank an Sangha Kifoula für den Hinweis!
Sobald uns Erfahrungen von anderen TIs vorliegen, werden wir darüber berichten.

Logo Creative Commons


____________________

[1] Gold gegen Mind Control-Strahlung, Mind Control News am 22. Januar 2015
[2] Lehm, Wikipedia
[3] Ton (Bodenart), Wikipedia
[4] Kupfer (Staub), Industrial-Craft Wiki
[5] Gold, Wikipedia
[6] Kristallpulver, hausen Mineralgrosshandel
[7] Lithiumorotat, Anti-Aging und Praevention
[8] Bor, Wikipedia
[9] Ascorbinsäure, Wikipedia

[10] Effektive Mikroorganismen, Wikipedia
[11] candidacleanser.com, Webseite
[12] Effektive Mikroorganismen, BioPure.eu

[13] Wirkung des Orgoniten auf das Klima, Bargain Orgonite
[14] Was ist Orgonit?, Verein zur Förderung des Energetischen Wohlbefindens e.V.
[15] Selbsthilfe: Orgonit, gesund-im-net
[16] Wie man sich vor Bestrahlung schützt !, gefoltert.info am 22. März 2015
[17] Wilhelm Reich - Entdecker der Akupunkturenergie?, Bernd Senf

 

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen
  1. Wie Orgonite funktionieren ..

    Wie funktioniert Orgonit?

    Ein Orgonit setzt sich aus 2 verschiedenen Bestandteilen zusammen, einer organischen und einer anorganischen Komponente. Wie zu vermuten zieht die organische Komponente Energie an. Komplementär stößt die anorganische Komponente die Energie wieder ab. Da in unseren Orpanit Produkten ganz viele Schichten aus organischen und anorganischen Bestandteilen zusammenhängen werden die Energiebestandteile ordentlich durchgeschüttelt, was zu einer Wiederaufnahme ihrer Schwingung führt. Das DOR wird also durch eine Art Verwirbelungseffekt aus seiner Stasis gerissen und wieder in POR umgewandelt. Durch die Beigabe von Bergkristallen in bestimmter Anordnung, lässt sich die Energie zielgerichtet lenken.

    Für den anorganischen Bestandteil verwenden wir verschiedene Metalle (Gold, Silber, Messing, Kupfer, Aluminium) und Kristalle, Edel- und Halbedelsteine . Die Beigabe von hochwertigen, gereinigten Edelsteinen trägt zur guten Schwingung unserer Produkte bei und steigert Ihr Wohlbefinden. Wichtig ist das richtige Verhältnis zu Harz, Metal und Edelsteinen und einen richtigen Orgoniten zu haben, sollte genügend Metall enthalten sein.

    Näheres finden Sie auf unserer Seite.

    Ihr Team von Orpanit

  2. Verständliche Erklärung

    Danke für die einfache und verständliche Erklärung.

Neuen Kommentar hinzufügen