Mind Control in Deutschland und Europa

Bewusstseinskontrolle, Voice to Skull und Gang Stalking

Newsbeiträge

Mind Control | weltweit

Bewusstseinskontrolle (1): High Tech-Forschung, Bedrohung oder nur eine Verschwörungstheorie?

Eingereicht von redaktion am 02. Okt 2013 - 06:30 Uhr              Seitenaufrufe: 15724

Bild 0 für Bewusstseinskontrolle (1): High Tech-Forschung, Bedrohung oder nur eine Verschwörungstheorie?

Ein bekannt gewordener Fall brisanter Forschungen, das menschliche Bewusstsein total manipulieren zu können, ist das US-Geheimdienstprogramm MK Ultra.

Minden (nb). Fallen in einem Gespräch Begriffe wie Mind Control oder Bewusstseinskontrolle gehen viele Bundesbürger auf Distanz. "Das ist doch Science Fiction. Kein vernünftiger Mensch glaubt an sowas." Die Ansicht, das könne doch nur eine Verschwörungstheorie sein, geniesst den Status eines Naturgesetzes. 

Doch diese Einschätzung ist ein Irrtum! Handfester Beweis ist das Programm MK Ultra in den USA. Die dokumentierten Grausamkeiten können den Glauben an Recht und Freiheit empfindlich erschüttern.
Aber es kommt noch dicker. Denn das waren erst die Mind Control-Anfänge.


Was ist Bewusstseinskontrolle (Mind Control)?

Unter Bewußtseinskontrolle versteht man Methoden, um das Verhalten, Denken und die Empfindungen von Menschen zu beeinflussen und zu steuern bis zur vollständigen Kontrolle über die Person. Dabei wird die Wahrnehmung manipuliert und die Verarbeitung von Gedanken in gewünschter Richtung beeinflusst.

CIA-Forschungsdirektor (1972) über die Bedeutung von Mind Control ..

„eine Welt, in der jeder menschliche Gedanke, jede Emotion, jede Wahrnehmung und jedes Bedürfnis kontrolliert werden können durch elektrische Stimulation des Gehirns.“ - Quelle: life coaching club


Unterschiede

Hank Albarelli, ehem. Mitarbeiter des Weissen Hauses, bestätigt 2002 (!) per Email:

Die MK ultra-Operation läuft bis heute.

ZDF, Phoenix:
Die dressierten Killer

Bei der Bewußtseinskontrolle wird zwischen klassischer und fortgeschrittener unterschieden.
In der praktischen Anwendung auf Menschen in vielen Ländern werden heutzutage die beiden Formen im Gang Stalking und dem elektronic harassment (elektronische Belästigung/Folter) eingesetzt. Eine dritte Erscheinungsform sind Implantate, die Betroffenen idR. ohne Wissen eingesetzt werden.

Mit fortgeschrittener Mind Control werden diejenigen Methoden zur Verhaltensbeeinflussung bezeichnet, die überwiegend Erkenntnisse aus Neuropsychologie und Physik nutzen und die seit vierzig Jahren (!) erforscht und genutzt werden. 
Die meisten dieser Methoden sind auf die Behandlung sowohl von einzelnen Personen als auch von Menschengruppen zugeschnitten. - Quelle: Heiner Gehring: Geheime Angriffe auf unser Bewusstsein


Ein Standardverfahren fortgeschrittener Bewusstseinskontrolle ist, durch moderne Technik Stimmen im Kopf einer Zielperson zu erzeugen (Voice to Skull). Menschen, die durch elektronische Schikane belästigt werden, klagen oft auch darüber.
Auf der anderen Seite ist das Phänomen des Stimmen hörens als Symptom der Schizophrenie bekannt.

Mit dem Wissen über Voice to Skull müssen fremde Stimmen in der Gedankenwelt nicht zwingend auf eine psychische Erkrankung hinweisen. Bisher wird diese Tatsache in der Psychiatrie außer Acht gelassen. Fehldiagnosen sind in diesen Fällen vorprogrammiert, Falschbehandlungen die Folge.

Techniken zur Übertragung von Stimmen und anderen Wahrnehmungen direkt ins menschliche Gehirn über elektromagnetische Wellen (ohne den Umweg über Sinnesorgane) sind in der wissenschaftlichen Öffentlichkeit seit 1974 bekannt. ... ...

Es gibt für den Empfänger/die Empfängerin keine Möglichkeit, einer auf diese Art übertragenen Hypnose bewussten Widerstand zu leisten. - Quelle: IIREC Dr. Medinger


Vorgehensweise

Das Vorgehen, mittels unterbewusster Beeinflussung auf einen Menschen einzuwirken, wird anschaulich vom Moskauer Psychiater Igor Smirnoff dargestellt.
In einem Phoenix-Beitrag von 1998 spricht er über das Sektendrama im US-amerikanischen Waco. In aussichtsloser Situation wurde der russische Spezialist vom FBI hinzugezogen.

Smirnoffs Idee war, die Sektenmitglieder vor einer endgültigen Konfrontation über deren Unterbewusstsein emotional "aufzuweichen". Er schlug der Bundespolizei vor, jedes namentlich bekannte Sektenmitglied mit einem Appell von nahen Verwandten anzusprechen.
"Doch diese Appelle sollten mit Hilfe von Computerprogrammen in ein geräusch-ähnliches Signal verwandelt werden." erklärt der Wissenschaftler. "Da nimmt das Bewusstsein sie nicht zur Kenntnis, aber das Unterbewusstsein reagiert darauf."


Die von Professor Smirnoff geschilderte Vorgehensweise stellt ein Grundprinzip der Bewusstseinskontrolle dar: 
Botschaften unter Umgehung der Wahrnehmung direkt an das Unterbewusstsein zu senden. Die Zielperson ("targeted individual") ist nicht in der Lage wahrzunehmen, dass ihr Denken und Handeln von außen beeinflusst wird.


Wie wird Mind Control technisch gemacht?

Die Einflussnahme bei fortgeschrittener Mind Control findet geräuschlos und unsichtbar statt. Zum Einsatz kommt dabei funk-ähnliche Übertragungstechnik. Das Einfallstor bei der Zielperson ist der extrem niedrige Frequenzbereich (ELF) zwischen 0 und 30 Hertz. Die Lebensfunktionen des Menschen sind über den ELF-Bereich beeinflussbar, da dort dessen Resonanzfrequenzen liegen.

Nach den Beobachtungen einer Betroffenen, die sich in dem Fachgebiet gut auskennt, sollen sog. Skalarwellen eingesetzt werden. In anderen Texten wird von Mikrowellen gesprochen, denen durch sog. Modulation bewusstseinsbeeinflussende Informationen hinzugefügt werden. Die Geräte dafür werden als psychotronische Waffen bezeichnet.
Einzelheiten über die Technik: Wie wird das gemacht? | Womit werden wir bestrahlt?

Uns als Beitragsautoren fehlt leider das Fachwissen, um beurteilen zu können, welche der beiden Techniken (oder evtl. eine andere) zum Einsatz kommt.

Hochmoderne Übertragungstechniken ermöglicht, den Einfluss auf Menschen oder Gruppen von Personen in andere, auch weit entfernte Regionen zu tragen.
Je nach Technik werden kleine Implantate als Empfänger verwendet, wie im Fall der Neuseeländerin Janine Jones. In anderen Fällen kommen Chips zum Einsatz, die ausschließlich zur Ortung benötigt werden. Implantate bzw. Chips werden betroffenen Menschen in aller Regel ohne ihr Wissen und Einverständnis eingesetzt. 


Einsatz von Nano- und Biotechnologie

Nach Enthüllungen von Wissenschaftlern ist davon auszugehen, dass seit geraumer Zeit auch Nano- und Biotechnologien eingesetzt wird. Der ehemalige US-Geheimdienstler Dr. Robert Duncan spricht von Mikrochips in Form von feinstem Staub, der über die Lunge eingeatmet wird und von dort ins Blut übergeht.
Über den Blutkreislauf gelangen die superkleinen Teilchen auch in das Gehirn einer Person. Dort überschreiten sie die Blut-Hirn-Schranke und setzen sich dort fest.

Der Geologe und Physiker Harald Kautz-Vella war unter anderem in der Umweltanalyse tätig. Dort hat er drei Generationen an Technologien festgestellt, die mit dem Ziel der Bewusstseinskontrolle zum Einsatz kommen:

Die erste Generation sind Piezokristalle auf Nanobasis. Die superkleinen Kristalle docken an den Nerven an und wachsen dort fest. Damit werden die menschlichen Nervenbahnen für Funkverkehr empfänglich.
Bei der zweiten werden Pilzfasern und Schwermetalle in Kombination eingesetzt. Die Pilzfasern haben eine Vorliebe für bestimmte Schwermetalle. Beides wird getrennt ausgebracht, trifft im Körper wieder aufeinander. Danach wachsen dort die sog. Morgellons heran.
Bei der dritten Generation wird eine Schnittstelle direkt in der menschlichen DNA installiert. Es handelt sich um eine Art Virus, der kleine Sequenzen wie Transistorenreihen beinhaltet. Per Funk kann man so der menschlichen DNA den Befehl erteilen, eine bestimmte Funktion auszuführen. 


Beteiligung von Medizin / Psychiatrie

Neben Universitäten beteiligen sich auch Einrichtungen der Psychiatrie. Das wurde für das Programm MK ultra durch den 'Freedom of Information Act' bewiesen. Versuche mit Psychiatrie-Patienten haben in den USA, Kanada und Grossbritannien stattgefunden.

Das Programm umfasste unter anderem tausende von Menschenversuchen, bei denen ahnungslose Testpersonen, oft willkürlich unter Krankenhauspatienten und Gefängnisinsassen ausgewählt, ohne ihr Wissen unter hochpotente halluzinogene Drogen wie LSD und Mescalin gesetzt wurden. Zahlreiche Versuchspersonen trugen bei den Experimenten schwerste körperliche und psychische Schäden davon, teilweise bis hin zum Tod. - Quelle: Wikipedia
Geheimdienst-Spezialist Gordon Thomas (Irland): "MK ultra hat für immer unser Vertrauen in die Ärzte und die moderne Medizin zerstört. ... Am Ende bleibt uns nur die Gewissheit: Je weiter wir vom letzten MK ultra Programm entfernt sind, desto näher ist das nächste." - Quelle: ZDF doku (youtube)


Verletzungen von Rechten

Anwendungen moderner bewusstseinsverändernder Technologien gehen mit wiederholten Verletzungen von Menschenrechten, Grund- und Bürgerrechten einher. Verstösse gegen landeseigenes Strafrecht und geltende Waffengesetze sind für Zielpersonen nicht Ausnahme sondern die Regel.

Die Betroffenen werden finanziell meist schwer und ihrer Lebensqualität massiv geschädigt. Eine Teilnahme am normalen Alltagsleben bleibt vielen Zielpersonen versperrt.
Eine Wahrnehmung des Rechtsweges ist für Betroffene in aller Regel faktisch unmöglich. Juristische Verfahren, den Frequenzeinfluss von aussen anzuerkennen und die tatsächliche Ursache zu klären, sind sehr selten.

In vielen Fällen werden die Opfer als psychisch krank eingestuft, eine Tatsache, die eine Wahrnehmung normaler bürgerliche Rechte erheblich erschwert. Dass es sich in diesen Fällen um eine Strahlenerkrankung handelt, bleibt unentdeckt.


FAZIT: Einschätzung von Mind Control

Bewusstseinskontrolle ist seit über vier Jahrzehnten Gegenstand wissenschaftlicher Forschung. Das ist eine Tatsache. Problematisch an den Forschungen ist, dass sie im Schatten der Öffentlichkeit erfolgt. Man nennt das Phänomen schwarze Forschungen. Auftraggeber sind oft Ministerien, Militärs oder Geheimdienste. 
Leistungsstarke Fähigkeiten zur Bewusstseinskontrolle existieren nicht nur in den USA und in Russland sondern auch in vielen anderen Ländern. Sie sind seit vielen (!) Jahren eine ernste Bedrohung für die Menschheit. 

Glaubt man den Worten von Kritikern, ist die Technik zur Kontrolle menschlichen Bewusstseins weiter, als man denkt. "Wer bislang glaubte, dass die Erforschung von sogenannten Mind-Control-Methoden noch in den Kinderschuhen steckt, wird eines Besseren belehrt." - Quelle: information-manufaktur.de
Über ein halbes Jahrhundert lang wurde in völliger Verschwiegenheit geforscht, entwickelt und getestet. Es soll heute bereits fünf vor zwölf sein.


Globale Zivilgesellschaft ist gefordert!

Die Gedanken und Handlungen eines Menschen kontrollieren zu können, ist eine Fähigkeit, die ein unvorstellbares Maß an Macht darstellt. Jedes Recht und alle demokratischen Mittel können durch Bewusstseinskontrolle unterlaufen werden. Das führt Demokratie, Recht und Menschenwürde ad absurdum.

Unsere Redaktionsmeinung: "Mind Control kann leicht zur geräuschlosen Atombombe werden, bei der das Leiden der Menschheit nicht mehr endet."
Alle Aktivitäten zur Bewusstseinskontrolle weltweit müssen unverzüglich an das Licht der Öffentlichkeit. Es wird höchste Zeit, dass Medien und engagierte Blogger darüber berichten. Menschenrechtsorganisationen und NGOs der Zivilgesellschaft sind gefordert, sich dieses brisanten Themas anzunehmen.


Weblinks zum Thema

Logo Creative Commons

Während der Recherchen gesammelte Links sind inzwischen zu einem umfassenden Verzeichnis erweitert worden: Weblinksammlung zu Mind Control

Logo Internet Archive



Alle Beiträge der Artikelserie:
Teil 1 - Bewusstseinskontrolle (1): High Tech-Forschung, Bedrohung oder nur eine Verschwörungstheorie?
Teil 2 - Bewusstseinskontrolle (2): In den USA, Russland und anderen Staaten
Teil 3 - Bewusstseinskontrolle (3): Deutschland - kein Mind Control-freier Raum
Teil 4 - Bewusstseinskontrolle (4): In Orwells Welt angekommen

Anmerkungen:
Menschen kontrollieren und fernsteuern zu können ist längst keine Phantasie mehr.
SCREENSHOT (youtube), FOTO: Der Newsblog | Peter A / pixelio.de
 

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen
  1. Mind-Control Forschungsstand

    Den Stand der Mind-Control Forschung kann man sich selber leicht überlegen, indem man das Auftauchens des Begriffs "Surrogate" und dessen Verfilmung heranzieht. "Remote Viewing" des MK Ultra Projekts der CIA sind da schon vor langer Zeit richtungsweisend gewesen. So manche Verfilmung entsteht aus VIP Gesprächen, da es ein Geben und Nehmen ist.

  2. Satellitenstrahlung/Mindcontrolling

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich bin ein Mindcontrolling-Opfer über einen Strahlsatelliten den ich nicht nachweisen kann. Die Strahlung spüre ich mittlerweile am ganzen Körper. ich wurde durch den Strahlsatelliten physisch gefoltert. Den Satelliten kann ich nicht nachweisen, sodass ich vermuten muss, dass ich von Geheimdiensten aus dem Weltall oberserviert werde und zu Tests missbraucht werde. Das ganze findet in Deutschland statt. Mittlerweile werden sogar wahrnehmbare Stimmen generiert und es besteht eine Connection von meinen Augen zum Fernsehen. Die Augen können also ausgelesen werden. Dies ist möglich durch Satelliten und Computer und wohl kein neues Geheimnis mehr. Zum Mindcontrolling gehören Beleidigungen, Folter, inzinierte Verhöre.

    Man kann nur vor der aktuellen Blacklist warnen.

    Mit freundlichen Grüßen Testsubjekt

  3. Mind Control über 60 Jahre - haltet Euch vor Augen, wo wir mit der Technologie heute stehen

    Bereits 1961 hat der Mind-Control-Forscher JOSE DELGADO bewiesen, daß er in den Hypothalamus einer Katze einen elektronischen Wandler implantieren konnte und somit das arme Tier bis an den Rande eines schlimmsten wutanfalls treiben konnte!

    Man halte sich vor Augen, nunmehr nach so vielen Jahren später, wie weit das von Obama angetriebene Brain Mapping Project die Menschheit anzugehen vermag. https://youtu.be/Ni2FFSAhTcA Guckt Euch dieses Video mal an. "Was guckst Du"!!

  4. satelliten beschuss aus dem weltall

    Also mach dir da mal keine sorgen ich kann mir wirklich nicht vorstellen das du aus dem all beschossen wirst.das sind nachbarn die weiter weg wohnen.oder stalker die dir folgen bei mir haben die durch waende ihre folter laser und elektroschocks angewandt und mitten auf der strasse.beide knie im miniskus den haben die ruiniert mich wollen sie zum krueppel machen den kuehlschrank haben sie kaputt gemacht und den fernseher Das geht ganz einfach mit einem jammercell Das ist ein stoersender Lg wasiliki meier

Neuen Kommentar hinzufügen