Mind Control in Deutschland und Europa

Bewusstseinskontrolle, Voice to Skull und Gang Stalking

Newsbeiträge

USA | Mind Control | TI Berichte

Ehemalige Mind Control-Gefangene berichtet über 27 Jahre andauernden Alptraum

Eingereicht von redaktion am 27. Sep 2013 - 07:11 Uhr              Seitenaufrufe: 6327

Bild 0 für Ehemalige Mind Control-Gefangene berichtet über 27 Jahre andauernden Alptraum

US-Amerikanerin Claudia Mullen sagt vor Präsidentenberatern über die finsteren MK ultra-Jahre aus: Gewalt, Missbrauch und Gedankenkontrolle (deutsche Übersetzung)

Washington/Minden (nb). In der US-Hauptstadt kommt am 15. März 1995 die Beraterkommission des Präsidenten zusammen, um Aussagen von Mind Control-Betroffenen anzuhören [1, 2]. Dort berichtet Claudia Mullen in gut 7 Minuten über knapp 30 Jahre ihres Lebens.
Die US-Amerikanerin war von 1957 bis 1984 Opfer des Bewusstseinskontrollprogramms MK ultra. Sie sollte zur willenlosen Spionin gemacht werden. Ihre Aussage ist so erschütternd, dass sie hier im übersetzten Volltext veröffentlicht wird. 


Hinweis der Redaktion

Wir weisen darauf hin, dass die Aussage konzentriert schlimme Menschenversuche an ihr (bereits im Kindesalter) beinhaltet. Die Geschehnisse werden genannt, überwiegend aber nicht oder nur in wenigen Einzelheiten geschildert.
Trotzdem kann die Zeugenaussage von Claudia Mullen empfindsame Menschen seelisch erheblich belasten.

Bitte beachten sie das, bevor sie sich zum Lesen entscheiden!


Die Zeugenaussage

Den anwesenden Beratern des US-Präsidenten kann man auf den Video-Bildern ansehen, dass es für sie alles andere als eine normale Arbeitssitzung war. Ihre Gesichtszüge könnte man als "betroffen bis schockiert" bezeichnen. 


Zwischen den Jahren 1957 und 1984 wurde ich ein Opfer von Regierungsplänen, deren Ziel Verstandeskontrolle und die Erschaffung des perfekten Spions war; alles durch die Nutzung von Chemikalien, Strahlung, Drogen, Hypnose, Elektroschocks, Isolation in Wasserwannen, Schlafentzung, Gehirnwäsche, verbalen, körperlichen, emotionalen und sexuellen Missbrauch.

Ich wurde gegen meinen Willen für nahezu drei Jahrzehnte meines Lebens ausgebeutet, und die einzige Erklärung, die ich bekam, war, ich zitiere, daß der "Zweck die Mittel heilige" und dass ich meinem Land diene und dass mein mutiges Opfer helfe, den Kommunismus zu bekämpfen. ...

Ich kann meine Situation nur so beschreiben: Sie haben ein bereits missbrauchtes siebenjähriges Kind benutzt und meine Leiden auf unglaubliche Art verschlimmert. 
Das Traurigste ist, dass ich genau weiß, daß ich nicht alleine war. Es gab zahllose andere Kinder in meiner Situation und niemand war da, um uns zu helfen ... bis heute.
[Claudia Mullen dreht sich kurz zu den Zuhörern hin, als würde sie fragen "Warum hat uns Kindern niemand geholfen?"]

Ich habe bereits so viel Information, wie möglich, geliefert inklusive Gespräche, die ich bei den Leuten mitgehört hatte und über die verantwortliche Behörde. Ich bin auf Grund meines photografischen Gedächtnisses und der Arroganz der Ärzte bzw. der Leute, die involviert waren, [in der Lage] Ihnen das alles so detailliert zu schildern. Sie waren sich sicher, dass sie zu jeder Zeit meinen Verstand kontrollieren konnten.
Auch wenn der Prozess, sich dieser Grausamkeiten zu erinnern, nicht leicht ist und Gefahren für mich und meine Familie birgt, habe ich das Gefühl, dass es das Risiko wert ist.

Dr. L. Wilson Green, der 50 Millionen Dollar von den Edgewood Chemie- und Strahlungslabors bekommen hat und Teil der Technischen Wissenschaftsabteilung der CIA "TSD" war, sagte einmal zu Dr. Charles Brown, daß Kinder als Testpersonen benutzt wurden, weil es mehr Spaß machte, mit ihnen zu arbeiten und sie billiger waren. 
Sie benötigen Testpersonen mit "niedrigerem Profil" (?) als aus Soldaten- und Regierungskreisen, sodaß nur junge willfährige Mädchen in Frage kamen.

"Nebenbei", sagte er, "ich mag es, sie zu verängstigen. Sie und die CIA denken, ich sei ein Gott, weil ich Testpersonen für jedweden abartigen Zweck, den sich Sid und James nur ausdenken können, erschaffen kann. Sid ist Dr. Sidney Gottlieb und James ist Dr. James Hamilton. 

1958 sollte ich, so erzählte man mir, von einigen wichtigen Ärzten  aus der "human ecology society" (?) getestet werden. Und ich wurde angewiesen, zu kooperieren. Ich sollte niemandem ins Gesicht schauen und die Namen absichtlich ignorieren, weil dies ein sehr geheimes Projekt sei.
Natürlich tat ich genau das Gegenteil, wie alle Kinder das machen, und erinnerte mich an soviel, wie ich nur konnte. Ein Dr. John Gittinger testete mich, Dr. Cameron gab mir die Elektroschocks und Dr. Greene die Röntgenstrahlen [3].
Dann wurde mir von Sid Gottlieb gesagt, dass ich gut wäre für das, ich zitiere "große A", wobei das Projekt Artischocke gemeint war.
Als ich dann nach Hause kam, so wie jedes weitere Mal danach, erinnerte ich mich nur an die Erklärungen, die Dr. Robert G. Heath von der medizinischen Universität von Tulane mir für die seltsamen Blutergüsse, Fingernagelspuren, Verbrennungen am Kopf, den Fingern und sogar dem Genitalbereich gab. Ich hatte keinen Grund, etwas anderes zu glauben. Sie hatten bereits begonnen, meinen Verstand zu kontrollieren.

Im Jahr darauf wurde ich in ein Haus in Maryland geschickt, das sich "deep creek cabins" nannte, um zu lernen, wie ich Männer sexuell befriedigen kann [4]. Mir wurde gelehrt, wie ich sie dazu bringe, über sich selbst zu sprechen.
Und es waren Richard Helms, der Vize-Direktor der CIA, Dr. Gottlieb, Cptn. George White und Morris Allen die planten, so viele hohe Regierungsbeamte und Köpfe von medizinischen Institutionen und Stiftungen zu filmen, wie möglich, so daß die Projekte auch später, als die Finanzierung für mind control- und Strahlungsexperimente bröckelte, weitergehen konnten (durch Erpressung). Ich wurde dazu benutzt, viele junge Männer in einer Fall zu fangen, alles unter Verwendung einer versteckten Kamera. Ich war erst neun Jahre alt, als diese sexuelle Erniedrigung begann

Ich hörte oft Gespräche über einen Teil der CIA, ORD genannt, die Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Sie wurde von Dr. Greene, Dr. Stephen Aldrich, Martin Orne und Morris Allan geleitet.
Einmal wurde eine grausame Bemerkung von Dr. Gottlieb gemacht, die ein bestimmtes mögliches Informationsleck in New Orleans ansprach und eine Gruppe von zurückgebliebenen Kindern beinhaltete, denen hohe Strahlendosen verabreicht worden waren. Er fragte Dr. Wilson, warum er sich um ein paar zurückgebliebene Kinder Sorgen mache, da sie doch sowieso die letzten wären, die alles ausplaudern könnten.
Ein weiteres Mal hörte ich Dr. Martin Orne, der damals der Leiter der Wissenschaftsabteilung war und später Kopf des Instituts für experimentelle Forschung, sagen, dass, ich zitiere um mehr Geld aus verschiedenen Quellen für die Strahlungs- und Mind Control-Projekte zu bekommen, so schlug er vor, die Menge an Stressoren und auch die expresserischen Anteile der Experimente erhöhen müsse. Er sagte, es müsse schneller getan werden und dass man sich der Testpersonen entledigen müsse, weil diese sie sonst später mit ihren Erinnerungen heimsuchen würden.

Es gibt noch viel mehr über regierungsfinanzierte Forschung, worüber ich sprechen könnte, inklusive der Projektnamen, Unterprojektnummern, involvierten Personen, den Einrichtungen, die verwendet wurden, Tests und anderen Formen der Schmerzinduzierung, aber ich denke, dass ich mehr als genug Informationen geliefert habe, um eine weitere Untersuchung aller Mind Control-Projekte anzuregen, vor allem wegen der intensiven Verwendung von Strahlung.

Ich würde gerne sagen, dass ich das alles nur geträumt habe und einfach nur vergessen muss. Aber das wäre ein tragischer Fehler und es wäre auch eine Lüge. All diese Grausamkeiten sind mir und unzähligen anderen Kindern geschehen. Und alles das unter dem Deckmantel, dass damit das Land verteidigt werde. Die geballten Auswirkungen davon, dass ich Strahlung, Chemikalien, Drogen, Schmerzen und darauffolgender körperlicher und geistiger Qual war, haben mir die Möglichkeit genommen zu arbeiten und sogar, Kinder zu haben!

Es ist vollkommen offensichtlich, wie unnötig all das war und dass niemals hätte erlaubt werden dürfen, dass es überhaupt geschieht. Und die einzigen Mittel, die wir haben, um die schreckliche Wahrheit ans Licht zu bringen, ist, alle Akten über alle Projekte offen zu legen und einen weiteren präsidentialen Untersuchungsausschuss zu Mind Control zu bekommen. Ich denke, dass jeder Bürger dieses Landes ein Recht darauf hat, zu erfahren, was hier Fakten sind und was Fiktion. Es ist unser grösster Schutz davor, dass so etwas jemals wieder passiert.
Letzten Endes kann ich ihnen nicht mehr anbieten, als das, was ich ihnen heute geliefert habe: Die Wahrheit! Ich danke ihnen für ihre Zeit. - Quelle: Sebastian7908


Logo Creative Commons

Aussage (Textform / englisch) - Monarch: The New Phoenix Program

Aussage (Untertitel / deutsch) - Sebastian7908

Logo Internet Archive



____________________

[1] Interview mit Claudia Mullen, smilenow.de
[2] Claudia Mullen - zur Person, smilenow.de
[3] A Nation Betrayed, WantToKnow.info
[4] Why Finding Your Voice Can Make a Difference to You and Others, S.M.A.R.T Ritual Abuse Pages im August 2005

Anmerkungen:
Langjähriges MK ultra-Opfer berichtet über ihr Martyrium.
SCREENSHOT: Der Newsblog
 

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen