Mind Control in Deutschland und Europa

Bewusstseinskontrolle, Voice to Skull und Gang Stalking

Newsbeiträge

weltweit | Organisationen, Initiativen

Gegenwind wider weltweite Mind Kontrolle

Eingereicht von redaktion am 20. Mär 2016 - 09:40 Uhr              Seitenaufrufe: 2209

Bild 0 für Gegenwind wider weltweite Mind Kontrolle

Neue Impulse von Europäer/-innen sollen die menschen- und bürgerrechtlichen Aktivitäten gegen die "strahlende Unmenschlichkeit" international forcieren.

Minden/Brüssel/Torrox. Zum Winterende 2016 gehen zwei neue Organisationen gegen den weltweiten unsichtbaren Mind Control-Terror an den Start.
Drei Belgier/-innen, eine Französin und zwei Deutsche haben am Mittwoch die Internationale Koalition gegen elektronische Folter und Robotisierung von Lebewesen (ICATOR) gegründet. Ort des bürgerrechtlichen Aufbruchs war die belgische Hauptstadt Brüssel.

Gut zwei Wochen zuvor war in Andalusien die Gründung von World CACH bekannt gegeben worden. Das Netzwerk vereinigt bei seinem Start 9 Länder mit etwa 5.600 Mitgliedern.
Dabei hatten gefährliche Ereignisse das Wochenende im Süden Spaniens überschattet ..


ICATOR für Menschenrechte von TIs

logo: icator

In der belgischen Hauptstadt ist am Mittwoch, 16. März 2016 die Internationale Koalition gegen elektronische Folter und Robotisierung von Lebenswesen gegründet worden.
Die Gründungsmitglieder waren Georges Peers de Nieuwburgh, Luc Vervliet und Constantin Narcissot aus Belgien, die Französin Jacqueline Menanteau sowie die aus Deutschland stammenden Andrea Laroche und Melanie Vritschan. Vritschan ist zugleich Pressevertreterin der europäischen Vereinigung EUCACH. [1, 2]

Die Aktivitäten richten sich gegen technologische oder andere Methoden, die nicht wahrnehmbar und ohne Zustimmung auf betroffene Bürger/-innen einwirken. Der Verein tritt für ein Verbot von Technologien und/oder Waffen ein, die folgende Ziele verfolgen:

  • Beobachtung, Manipulation oder Modifikation von neurologischen Zuständen des Bewusstseins;
  • Manipulation des menschlichen Verhaltens
  • Sabotage von Geräten, deren Verwendung rechtmäßig sind
  • Störungen Induktionen und psychische Erkrankungen und / oder physikalische
  • Unterwerfung unter Folter
  • Tötungsdelikte


Zur Chairwomen wurde Melanie Vritschan gewählt. Vice-Chair ist Luc Vervliet geworden.
Die beiden sind zu erreichen unter den Emailadressen:

  • Melanie Vritschan - melanie.vritschan.icator (ätt) gmail.com
  • Luc Vervliet - luc.vervliet.icator (ätt) gmail.com


World CACH bereits mit ~5.600 Mitgliedern

logo: world cach

Im südandalusischen Torrox wurde Ende Februar die Gründung der World Coalition Against Covert Harassment (World CACH) bekannt gegeben. Ein halbes Jahr hatten die Projektarbeiten bis dahin in Anspruch genommen.
Im Interview berichtet der Schwede Magnus Olsson über Einzelheiten. Gesprächspartner per Video-Skype war der Kanadier Alfred Lambremont Webre. [3]

Auf einer längeren Tour über mehrere Kontinente wurden ua. in Indien, Spanien, Polen, Belgien und Schweden eine nationale Koalition ins Leben gerufen, berichtet Olsson.
In den Vereinigten Staaten ist die USA CACH entstanden. Deren Vorsitzende ist Kate Ryan aus Massachussetts. Ryan ist auch Ansprechpartner der Neuengland-Gruppe ist. Sie hat gute Kontakte zu bekannten US-Whistleblowern. In Grossbritannien ist eine Vereinigung am entstehen. Nach Einschätzung des Schweden dürfte diese besonders mitgliederstark werden. Bisher sind an der Weltvereinigung gegen verdeckte Übergriffe 9 Länder mit insgesamt ~5.600 Mitgliedern beteiligt.

Die Ziele von World CACH und seinen Mitgliedsorganisationen:

  • Aufklärung der Öffentlichkeit
  • Unterstützung für TIs bei juristischen und medizinischen Problemen
  • Vernetzung
  • Druck auf Regierungen ausüben sowie die
  • Schattenregierungen, die hinter der Agenda stehen
  • Schaffung eines Tribunals nach dem Muster von Kriegsverbrechen

Über die Webseite www.eucach.org können Interessierte und Unterstützer Kontakt aufnehmen. Bitte beachten: Diese Seite ist wegen Hacker-Angriffes derzeit nicht online aufrufbar. Sie soll in Kürze wiederhergestellt sein. Facebooker haben die Möglichkeit, der Seite www.facebook.com/eucach zu folgen. [4]
Nach dem 20. März wird eine neu gestaltete Webseite als Plattform dienen. Die Seite wird über komfortable Mitgliederfunktionen verfügen, kündigte Magnus Olsson im Interview an.


Stapellauf unter Lebensgefahr

foto: emergeny room

Mehr als dramatische Ereignisse ereigneten sich am Wochenende des 27./28. Februar an der andalusischen Mittelmeerküste.
Der World CACH-Initiator Olsson wurde derart massiv bestrahlt, dass er medizinisch notfallbehandelt werden musste. Die Ärzte konnten nur mit Mühe sein Leben retten. Darüber berichtet Vizepräsident Gerry Owen ausführlich bei NewsInsideOut.com . [3]

Nach dem Start von PACTS international im Dezember 2015 und dem Welttag am 8. Februar sind die neuen Koalitionen zwei weitere Aktivitäten, die die globalen Bemühungen verstärken. [5, 6]
Der globale Gegenwind wird - trotz der Gefahren für Leib und Leben der Aktiven - deutlich stärker!




Logo Creative Commons


____________________

[1] Vereinssatzung (PDF/franz.), ICATOR am 16. März 2016
[2] Registrierung (PDF/franz.), Service public fédéral Justice
[3] Magnus Olsson survives massive DEW attack, launches World Coalition, NewsInsideOut.com am 1. März 2016
[4] World Coalition Against Covert Harassment, Webseite
[5] People Against Covert Torture & Surveillance, Webseite
[6] International Day Against Mind Control, Aktionswebseite

Anmerkungen:
ICATOR und World CACH wollen direkter Menschenkontrolle weltweit entgegen treten.
GRAFIK/FOTOS: infurno (wc) | World CACH (2x)
 

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen
  1. VIEL GLÜCK WÜNSCHE ICH EUCH, BEI EURER ARBEIT, DIE SICHERLICH NICHT LEICHT IST.GEGENWIND IST HIER BITTER NÖTIG. DANKE AN EUCH MACHT WEITER.

  2. Danke!

    Dank' dir dafür.

    Nein, das ist alles andere als leicht. Aber tatenlos zuzusehen ist ungleich schwerer.

    Gruss Detlef Müller/mcn

  3. Dem schließe ich mich an !

    Heute konnte ich zum zweiten Mal miterleben, wie sich mein MacBook im zugeklappten Zustand selbst aktivierte und das ohne Netz- bzw. OnlineVerbindung !!!

    Es ist also davon auszugehen, das teilweise oder gar alle Konsumgeräte präpariert sind.

    Gruß Denkakustiker

  4. Mind controlling

    Danke für den Artikel. Dank an die Initianten. Ich verbreite das auf bumibahagia.com

  5. Kontakt zu ICATOR nachgetragen

    Im Text oben wurde die Emailadressen von Melanie Vritschan und Luc Vervliet nachgetragen.

  6. Mind Control!!!

    Bei und an mir wurde und wird alless das vovon ich hier Lese Durchgeführt! Vom Terror mit Pfeifen und Rauschen bis hin zum Gang Stallking. Die ganze verdamte Gemeinde hier in Oberhausen Sterkrade ist drin Verstrickt,dank des hiesigen Fussball Vereins!!! Ich Suche dringenst den Kontakt zu Mitleidensgenossen da ich Diesen Missgeburten liebend gerne den Krieg Erklären will oder besser Gesagt schon Erklärt Habe!!! Bitte Meldet euch bei Mir.Ich bin zwar ein friedliebender Mensch ,aber bei dieser Menschenverachtenden Sache kann und will ich nicht mehr alles einfach so hinnehmen nur weil die mir ne Psychose einreden wollen.Die wahren Psychopathen sind die doch,weildie krankhaft Neid und Eifersüchtig sind!!!!!!! Bitte wir müssen diesem Psychopathischem Terror Einhalt Gebieten!!!

  7. @ Krajina Nijaz

    Hallo,

    deine E-Mail-Adresse, welche Du hinterlassen hast, scheint nicht mehr gültig zu sein oder sie ist falsch geschrieben, beii dem absenden kommt eine Meldung zurück: Undelivered Mail Returned to Sender.

  8. Georg

    Hallo Georg,vieleicht habe ich mich Vertiptt.Hier nochmal.Ansonsten mir ist Bewusst das ich Überwacht werde,von wem auch immer.Ich sag dir nur eins meine Tel.Nr. +4915734628457.Bei mir haben diese Menschen Verachtenden Bastarde das Tor zur Hölle Aufgestossen.Ich habe auch überhaupt keine Mitteillung Erhalten die zu mir returnt wurde!!!! Es ist Absolut Lebenswichtig das wir Opfer dieser Perversen Missgeburten uns zusammen tun und diese Bastarde,die gegen alle nur Denkbaren Menschenrechte Verstossen in die Schranken weissen b.z.w:VERNICHTEN!!! Mach dir bitte keine Sorgen,ich bin nicht sowas wie ein TERRORIST(wie die es sind),ich habe nur 12jährige Erfahrung mit diesen Bestien:!!!

  9. Krajina Nijaz

    @Krajina Nijaz Soll das heißen, die foltern Dich auch schon 12 Jahre? Hast Du Deine Geschichte irgendwo schon veröffentlicht, z.B. auf einer Wordpress.com Seite? Mach das mal.

    Ganz wichtig ist das Auflisten anderer Opfer und der Gebrauch des "Electronic Harassment" Begriffs. Denn es wird das Gedankenlesen benutzt um Menschen in den Tod zu treiben. Targeted Individual bagatelisiert die Sache zu Einzelfällen.

    Meine kennst Du sicherlich schon www.bookwriter0815.de und www.bookwriter0815.wordpress.com.

    Gruß Oliver

  10. @Krajina Nijaz

    schreib mir bitte noch eine E-Mail an die opfergruppe@mind-control-news.de mit Deiner korrekten E-Mail-Adresse drin. Diese hier: nijkraj88@gmail.com ist nicht richtig, die E-mail kommt mit "Undelivered Mail Returned to Sender" zurück.

Neuen Kommentar hinzufügen