Mind Control in Deutschland und Europa

Bewusstseinskontrolle, Voice to Skull und Gang Stalking

Newsbeiträge » Mind Control

US-Forscher warnen: Gedankendiebstahl ist längst machbar!

Eingereicht von redaktion am 18. Okt 2016 - 18:55 Uhr              Seitenaufrufe: 3139
Bild 0 für US-Forscher warnen: Gedankendiebstahl ist längst machbar!

Warnung aus Seattle: Das menschliche Gehirn zu hacken und auszuhorchen ist heute technisch möglich! Ein zuverlässiges Datenschutz- und Sicherheitssystem ist unverzichtbar.

Minden/Seattle (WA). Forscher an der University of Washington weisen auf Hochtechnologien zur unbemerkten Einflussnahme auf Denken und Bewusstsein hin. Darüber berichten Daily Mail und Motherboard im August 2016 [1, 2].
Hierzulande noch als Verschwörungstheorie angesehen schlagen Fachleute jenseits des Atlantik längst wegen verborgenen Missbrauchsrisiken Alarm.

Danach soll möglich sein, über Brain-Computer-Interfaces in das Gedächtnis eines Menschen "einzubrechen" und unerkannt persönlicher Daten jeder Art an sich zu bringen.

Anmerkungen:
GRAFIK/FOTO: University of Washington | Norberger (wc)


Inside weltweiter Gedankenkontrolle

Eingereicht von redaktion am 29. Mai 2016 - 10:20 Uhr              Seitenaufrufe: 2403
Bild 0 für Inside weltweiter Gedankenkontrolle

Aktuelle Situation bei Mind Control: Ein Vortrag über Ziele, Technik und Ausbreitungstechnik, führende Geheimdienste und Vieles mehr.

Minden/Fritzlar. Beim Honigmanntreffen in Hessen hält Rechtsanwalt Dr. Henning Witte einen Vortrag. Der Titel "Mind Control versklavt Körper und Gehirne" ist als Hommage an Heiner Gehring zu verstehen.

Man erfährt viel bereits Bekanntes, aber auch manche bemerkenswerte Einzelheit. So soll die Staatssicherheit der ehemaligen DDR bereits einen Schutzelement gehabt haben, das Strahlung im Abstand von 5 m um den Körper des Trägers wirkungslos macht.

Anmerkungen:
Eine Menge Wissenswertes über die aktuelle Mind Control-Situation.
SCREENSHOT: mcn


Heiner Gehring (2): Geheime Angriffe auf unser Bewußtsein

Eingereicht von redaktion am 07. Apr 2016 - 07:19 Uhr              Seitenaufrufe: 2162
Bild 0 für Heiner Gehring (2): Geheime Angriffe auf unser Bewußtsein

Artikelserie, Teil 2: Über klassische Mind Control und die Entwicklung fortgeschrittener Techniken

Minden/Osnbrück. Das Gebiet der Bewusstseinskontrolle ist nur schwer überschaubar. Ein wenig Einteilung hilft dabei, einen besseren Überblick über die Angriffslage zu verschaffen.
Nach Heiner Gehring gibt es zunächst den klassischen Bereich, zu dem man die Gehirnwäsche, Reize, Drogen und die Psychochirurgie zählt. Fortgeschrittene Methoden sind die Nutzung von elektromagnetischen Wellen und Implantaten.

Anmerkungen:
Klassische und fortgeschrittene Mind Control vor gut 10 Jahren
SCREENSHOTS/FOTOS: mcn (2) | CIA-Mitarbeiter (wc) | Antonu (wc) | peacepink


Heiner Gehring (1): Angriff auf die Freiheit

Eingereicht von redaktion am 26. Mär 2016 - 08:30 Uhr              Seitenaufrufe: 1812
Bild 0 für Heiner Gehring (1): Angriff auf die Freiheit

Artikelserie, Teil 1: Über die Techniken von Propaganda, Massenmedien und unterschwellige Beeinflussung von Verbrauchern und Bürgern.

Minden/Osnabrück. Eine der bekanntesten Kritiker an Bewusstseinskontrolle war Heiner Gehring. Der Diplom-Psychologe war zuletzt an der Universität Osnabrück tätig. Er starb am 25. Juli 2004 in jungen Jahren.
In einer zweiteiligen Artikelserie für die Zeitschrift Raum & Zeit schrieb er 2003/04 über verschiedene Methoden, das Bewusstsein eines Menschen zu beeinflussen. Darin wird die internationale Situation genauso wie die in Deutschland beleuchtet. Besonders ging der Autor auf die Wirkung des Fernsehens ein.

Anmerkungen:
Freie Entscheidungen unterlaufen: Manipulation, Propaganda und Beeinflussung
FOTOS/SCREENSHOT: Office for Emergency Management (wc) | 3BRBS (wc) | Deirdre Kline (wc) | Vance Packard | mcn


Therapeutin über MK ultra: Auch Kinder betroffen!

Eingereicht von redaktion am 04. Jan 2016 - 03:35 Uhr              Seitenaufrufe: 6242
Bild 0 für Therapeutin über MK ultra: Auch Kinder betroffen!

Gewalt, Drogen, Missbrauch und Strahlen: Therapeutin berichtet von Übereinstimmungen in Patientenberichten, die auf Mind Control-Experimente auch im Kindesalter hinweisen.

Minden/Washington. Zu einer Anhörung vor dem Advisory Committee on Human Radiation Experiments erscheint 1995 auch die trauma-versierte Sozialarbeiterin Valerie Wolf.
Sie berichtet über Patienten, die sagen, sie wären Opfer von Regierungsexperimenten mit Bewusstseinskontrolle und Bestrahlungen gewesen. Danach gibt es deutliche Hinweise, dass die Vermutungen der Wahrheit entsprechen.
Besonders weist sie auf Menschenversuche an Kindern hin, für die es eine Menge deutliche Hinweise gibt.

Anmerkungen:
Anhörung vor Präsidentenberatern lässt vermuten, dass selbst die Kleinsten nicht verschont wurden.
SCREENSHOT: mcn

« 1 2 3 4 5 »