Mind Control in Deutschland und Europa

Bewusstseinskontrolle, Voice to Skull und Gang Stalking

Newsbeiträge

Electronic Harassment | Erfahrungen

Rätsel gelöst ..!? Warum Gold bei Strahlenopfern wirksam ist.

Eingereicht von redaktion am 11. Mär 2016 - 13:45 Uhr              Seitenaufrufe: 2588

Bild 0 für Rätsel gelöst ..!? Warum Gold bei Strahlenopfern wirksam ist.

Homöopathische Aufbereitungen von Aurum metallicum helfen TIs gegen Strahlenbelastungen. Warum das so ist, können Chakrenlehre und TCM erklären.

Minden. Das Edelmetall Gold hat für den Menschen einen besonderen Wert. Das gilt für alle Kulturen, auf allen Erdteilen und früher wie heute.

Ausgerechnet dieses Element war das erste wirksame Mittel, das Strahlenopfern geholfen hat. Der Tipp war von einem Insider gekommen. Der Stockholmer Rechtsanwalt Witte hatte es ins Gespräch gebracht.
Ist es purer Zufall, dass das wertvolle Metall Zielpersonen hilft oder weist diese Tatsache auf eine übergeordnete Bedeutung hin?


Gold, Chakren und Liebe

Für die angeschlagene Gesundheit von TIs gab es bis vor Kurzem nur wenige Mittel, die Entlastung schaffen. Eines davon ist Gold in homöopathischen Aufbereitungen.
Auf Hinweis von Henning Witte hatte der schwedische TI Magnus Olsson Gold-Potenzen getestet worden. Eine Kombination aus mehreren Potenzen erwies sich als strahlenmäßigend. Inzwischen wird auch die alchimistische Form des Edelmetalls getestet. [1]

Die Erfolgsnachricht über Gold ließ beim Mindener Heiko (Detlef Müller) eine Vermutung aufkommen. Er glaubt, dass die positive Wirkung der Aurum metallicum-Globuli mit der Farbwirkung des Edelmetalls zusammenhängt.

Vor langer Zeit hatte er sich für eine naturheilkundliche Selbstbehandlung entschieden, sich dabei eine Menge Wissen und Erfahrung angeeignet. "Die Heilwirkung von Farben spielt bei Strahlenschäden eine zentrale Rolle." berichtet er über seinen Erfahrungen. Die Wellen des Electronic harassments schädigen den Energiekörper, die Aura. Das ist der Ort, wo die Strahlen zuerst auf den Menschen treffen. [2]


Strahlen zerstören höchtes Chakra

grafiken: sieben chakren

Das Chakra No.7 ist das Kronen- oder Scheitelchakra. Es liegt auf dem Schädeldach, dem höchsten Punkt des menschlichen Körpers. "Dessen Energiebereich ist direkt im Zielbereich von Mind Control-Waffen. Das Kronenchakra wird bei Targeted Individuals regelrecht zerstört." schildert Heiko seine persönlichen Erfahrungen.
Nach seinen Beobachtungen werden Lebensadern im Bereich des siebten Chakras durchtrennt oder gewaltsam umlenkt. Das macht die schädliche Wirkung der elektronischen Bestrahlung aus.

Bei ihm haben sie eine Superblockade bewirkt, die quer am oberen Stirnende verläuft. Der Energiefluss zwischen Chakra 6 und 7 wird weitgehend gestört. Die Lebensenergien können nur marginal bis zum siebten Chakra durchdringen. Die Folgen sind für die Vollendung menschlichen Daseins fatal. "Bei anderen TIs dürfte es nicht viel anders sein." meint Heiko.


Rückverbindung der Liebes-Chakren 4 & 7

Der Meylsche Hinweis auf die universelle Liebe lieferte den Anstoss, sich den Chakren-Zusammenhang von Liebe näher anzusehen. Tatsächlich kann dieser die Wirkung des homöopathischen Goldes erklären.
Die Aurum metallicum-Globuli stellen die Verbindung zum Herzchakra (No.4) wieder her. Es ist das mittlere der sieben Chakren und das Versorgungszentrum für die universelle Liebe. In der Farbtherapie gilt Gold als Heilfarbe des Herzchakras genauso wie als Eigenfarbe des Kronenchakras. Das ist für Menschen sehr wichtig. Die Wahl von drei bzw. vier Potenzen ist klug. Damit findet die Wirkung auf mehreren Schwingungsfrequenzen statt. [3]

Einen Nachteil möchte Heiko nicht verschweigen: "Da es sich um Homöopathie handelt, ist die heilsame Wirkung begrenzt." [4, 5]
Die begrenzte Wirkung kann man durch einen Trick umgehen. Es gibt ein einfaches Naturheilverfahren, auf das sich der Gold-Hinweis übertragen lässt und dessen Heilwirkung nachhaltiger sind. Dabei handelt es sich um die Ernährungstherapie, die aus der TCM bekannt.


Ein goldiger Gesundheitstipp

foto: packungen amaranth

Die Farbe als gesundheitswirksamer Einfluss hat eine verblüffend einfache Konsequenz. Um eine ähnliche Wirkung wie durch Gold-Globuli zu erreichen, kann man gezielt zu Nahrungs-/Lebensmitteln greifen, die goldene Farbwirkung haben. Die Farbwirkung ist in aller Regel die gleiche wie die sichtbare Eigenfarbe des Lebensmittels.

Ein paar Beispiele: Unter den heimischen Früchten gibt es unseres Wissens mindestens eine Birnenart, die im reifen Zustand goldfarben ist. Auch unter den Südfrüchten findet man Sorten, deren Schale oder Fruchtfleisch von goldener Farbe ist.
Die Süßungsmittel Agavendicksaft- und sirup, sowie heller Ahornsirup gehören ebenfalls in die Kategorie. Auch Rohrzucker ist erhältllich, dessen Endprodukt goldähnliche Farbe hat.

Bei Interesse an Ernährungstherapie kann man sich in einem ersten Schritt anregen lassen, welche goldfarbenen Lebensmittel es gibt. Dafür lohnt sicher ein Besuch in einem gutsortierten Biomarkt.




Logo Creative Commons


____________________

[1] Gold gegen Mind Control-Strahlung, Mind Control News am 22. Januar 2015
[2] Ist Liebe eine Art Firewall gegen Strahlenterror ..?, Mind Control News am 12. Januar 2015
[3] Die Farben der Chakren, Farben und Leben online
[4] Die fünfzehn Leitprinzipien Holistischer Medizin, Ottmar Jenner
[5] Die sieben Energiekörper des Menschen – ein Erfahrungsbericht medialer Arbeit, Universität Zürich / Zertifikatsstudiengang .. Ethnomedizin 2009

Anmerkungen:
Einblicke in die Farbtherapie: Der Grund für die Sonderstellung der Farbe Gold.
FOTO: Rdsmith4 (wc) | William Vroman (wc)
 

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen
  1. Kriminelle Blasphemie

    Vielleicht vermag Gold ( Globulis)einigen Betroffenen von " Strahlenfolter" zu helfen, aber ich möchte zu bedenken geben, dass jedes Lebewesen, jeder Mensch, jedes Individuum e.i.n.z.i.g.a.r.t.i.g ist und nicht jeder gleichermaßen auf alle Mittel , ein Mittel reagiert. Jeder Mensch hat seine ureigenen Ressourcen. Aussserdem bin ich nicht der Meinung dass diese angesprochen Strahlen, Techniken, Methodiken ,Chakren zerstören können. Sie zerstören die Täter/innen, denn NATUR ist gerechter , weiser, intelligenter , vernünftiger als diese erfassen zu vermögen. Das Ganze ist mehr als nur die Summe aller seiner Teile -Aristoteles Das Universum, das Sonnensystem, die Galaxie ist k.e.i.n. geschlossenes System. Wer Kenntnisse von Atomen, Biophotonen hat , weiß , was ich meine.

  2. Gold

    Gold wird sicherlich etwas helfen, wenn man als Ursache Strahlung bzw. Frequenzen annimmt. So hat es doch ein sehr hohes Atomgewicht und liegt dicht beim Blei, was ja auch in der Röntgentechnik zum Schutz von Körperpartien benutzt wird, die nicht so viel Strahlung abbekommen sollen oder gar nicht geröntgt werden sollen. Stichwort Bleischürze. Der Grund dürfte in der Trägheit der Masse zu finden sein, was sich ja durch das Gewicht ohnehin vermuten lässt.

    Aber ich wollte mir mal ein Aquarium in der Wohnung aufstellen, was niederträchrigst sabbotiert wurde. Wasser wird auch helfen, muss aber ungleich dicker in der Durchdringungsrichtung sein. Vielleicht langt ein großes Aquarium um sich einen Schattenbereich mit geringerer Belastung zu schaffen. Auch würde ich mir heute immer ein Gebäude mit einem Flachdach und einer Grasnarbe auf dem Dach suchen.

    http://www.chemie-grundlagen.de/bilder//2008/10/periodensystem.jpg

  3. Täuschung durch Telepathen

    hallo, ich kann euch allen nur warnen und abraten, auch wenn Gold als edel und Chemisch stabil gilt Hat es dennoch auch wenn ein geringes Löslichkeitsprodukt und es ist ein Schwermetall Und kann auch Schäden verursachen. Ich weis das es sich um Telepathen mit telekinese handelt die völlige Psychopathen sind und daher auch völlig Rücksichts los. Es ist beim Gold wie bei den Neuroleptika. Die Telepathen erkannten einen Vorteil und täuschen daher eine Wirkung vor. Bei den Neuroleptika ist es weil die Patienten Müde Antriebslos ja richtig passiv und somit kontrollierbarer werden. Und beim Gold geht es wohl in erster linie darum die Ursache zu verschleiern ihr sollt eine art bestätigung dafür bekommen das etwas gegen EM Strahlen hilft es ist aber Telepathie und die funktioniert nicht über EM.

    Ich weis die meisten glauben mir nicht vor allem die TI,s die glauben Bestrahlt zu werden, aber das ist eure Entscheidung

    Lg S.K. www.telepathietelekineseterror.blogspot.com

  4. Deine Zweifel an Gold, Bestrahlung

    Hallo Stefan,

    Es gibt sicher Vieles, was letztlich nicht zufriedenstellend geklärt ist. Aber dass Strahlen angewendet werden, dafür gibt es mehrere starke Hinweise. Die Angaben vom Insider Barrie Trower sind nur eine Quelle. Die vielen Patente - vor allem in den USA - sprechen ebenfalls klar für Strahlen. Außerdem hatte es die russische LIDA-Maschine gegeben, die mit gepulsten Strahlen gearbeitet hatte.

    Was homöopathisches Gold angeht: Wenn es positiv wirkt, dann ist das so. Der Mensch selbst ist das beste Messinstrument. Wir halten Gold bzw. die Homöopathie auch nicht für die alles-seelig-machende Lösung. Aber es ist einer der wichtigen Schritte auf dem Weg dorthin.

    Gruss mcn-Redaktion

  5. Das Problem in einem erkennbaren Ganzen

    Das Problem in einem erkennbaren Ganzen ist eine exorbitant komplexe Herausforderung an jedes Individuum.

    Wir haben quasi einen seit Jahrzehnten andauernden Krieg in den Vorstellungsräumen. den bisher jeder im guten Glauben für sich allein kämpfen musste. Also zumeist in der Annahme von körperlichen und geistigen Krankheiten nach ICD-10 propagiert.

    Das wir uns diesem perfiden Treiben nun vereinzelt bewusst werden können, erscheint doch schon als Schwäche der sogenannten Controller bzw, des Controllersystems.

    Unsere Gegenwart ist eine Folgeerscheinung der Vergangenheit und zugleich die Kausalität unserer Zukunft. Wenn das jeder für sich begreifen könnte, sollte genug individuelle Entschlossenheit entstehen, um dem Gespenst Mind Control in all seinen Fassetten nicht nur trotzen zu können, sondern es auch auszurotten, wie einen geistige Seuche.

  6. Lasst euch nicht abzocken

    Schön und gut wenn man helfen will aber als biochemiker muss ich sagen ich kenn zwar nicht nicht biochemische einzelheiten über gold im körper hab auch keinen bock zu recherchieren um hier kompetenter zu wirken, weis aber es hat da nichts im körper verloren auch wenn es ein edelmetall ist und reaktionsträge. Homöopathisch heist für michnso runterverdünnt dass es offiziell als unbedenklich gillt. Ok aber ist das überprüft? Wenns wirklich wen besser geht ok find ich schon mal nicht so schlimm wie die depressiva neuroleptika die knechtungstabletten der telepathengesellschaft die gleich generell alle das dopamin blockieren, siehe wikipedia. Die Wixer von Psychologen können nicht mal bestätigen das es hilft es heisst dopaminhypothese.

    Zurück zum gold. Ich denke eher das psitiv denken dass ist was hilft das ist was die sch.. telepathen grundlegent zerstören und wer jetzt an die helfenden smarties glaubt hat dan ein positiveres denken.

Neuen Kommentar hinzufügen