Mind Control in Deutschland und Europa

Über Bewusstseinskontrolle, Voice to Skull und Gang Stalking

Newsbeiträge

Wie aus Abschirmstoff "intelligenter Schutz" wird

Eingereicht von redaktion am 02. Dez 2015 - 11:22 Uhr              Seitenaufrufe: 6859
Bild 0 für Wie aus Abschirmstoff "intelligenter Schutz" wird

Erfolgsmeldung nach eigenen Experimenten: Ein hessischer Betroffener ist auf der Suche nach Abschirmung bewusstseinsverändernder Technologien fündig geworden.

Minden/Dreieich. Michael Gleim ("Mike") ist unerbittlich von Mind Controlling betroffen. Er nennt seine Peiniger Überwacher. Als versierter Bastler sucht er schon einige Zeit nach praktischen Wegen, um die Auswirkungen auf sein Alltagsleben verringern.

In der ersten Novemberhälfte hat er einen neuen Videoclip veröffentlicht. Darin werden pfiffige Tricks beschrieben, wie man mittels Abschirmgewebe spürbaren Schutz für Kopf und Wohnbereiche selbst basteln kann. [1, 2]
Die Schutzwirkung sei gegenüber einer älteren Vorgehensweise deutlich verbessert worden. "Es funktioniert super mit dem Löcherfliess." antwortet Mike auf Redaktionsnachfrage. [3]

Anmerkungen:
Mikes tricky Abschirmungen: Grund für Hoffnungen auf wirksamen Schutz ..?
SCREENSHOT [Video: Michael Gleim]: mcn


Funkstrahlen unbekannter Herkunft ausgesetzt

Eingereicht von redaktion am 28. Nov 2015 - 12:10 Uhr              Seitenaufrufe: 4114
Bild 0 für Funkstrahlen unbekannter Herkunft ausgesetzt

Elektromagnetische Wellen peinigen einen 61-jährigen: Ein Spießrutenlauf auf der Suche nach Ursache, rascher Abhilfe und Recht in der bundesdeutschen Hauptstadt.

Zeitungsartikel vom 8. November 2015 -
Heinrich Müller empfängt angeblich Signale, die in sein Hirn eindringen. Vergebens versucht er, juristisch dagegen vorzugehen.

Berlin (taz). Heinz Müller kam 1976 als 22-Jähriger nach Westberlin, wo er Film studierte. .. .. Seit Anfang 2013 fühlt er sich von Funkstrahlen traktiert, die ihn stark in seiner Arbeitsfähigkeit behindern. Gelegentlich besucht Müller ein Café am Heinrichplatz in Kreuzberg, wo er still an der Bar sitzt, vor sich einen Laptop, und eine E-Zigarette raucht. .. ..

.. weiterlesen bei der Tageszeitung (TAZ): Ein Leben mit Gehirnwäsche

Anmerkungen:
Wie kommen bewusstseinsverändernde Funkwellen in das Gehirn eines Normalbürgers?
FOTO: mcn


Mind Control-Wellen lösen Strahlenkrankheit aus

Eingereicht von redaktion am 27. Nov 2015 - 10:17 Uhr              Seitenaufrufe: 8818
Bild 0 für Mind Control-Wellen lösen Strahlenkrankheit aus

Bestrahlungen des menschlichen Gehirns bleiben nicht folgenlos: Es drohen Gesundheitsschäden, die mit anderen Strahlentypen wie Radioaktivität vergleichbar sind.

Minden. Eine längere Besendung durch bewusstseinsverändernde Wellen führt zu einer Strahlenkrankheit. Auf diesen Punkt weist ein Technologie-Betroffener am Samstagabend hin.

Eine rein psychische Vorerkrankung hatte sich bei ihm ausgeweitet. Starke körperliche Symtome waren hinzugekommen, die vorher nicht festzustellen waren. Das sind die leidvollen Erfahrungen des langjährigen TI aus Nordrhein-Westfalen.

Anmerkungen:
Moderne Bewusstseinstechnologien sind ein gravierendes Gesundheitsrisiko.
FOTO: peacepink


Zypern: Auswanderer aus Deutschland von Gedankenkontrolle erfasst

Eingereicht von redaktion am 24. Nov 2015 - 10:58 Uhr              Seitenaufrufe: 3947
Bild 0 für Zypern: Auswanderer aus Deutschland von Gedankenkontrolle erfasst

Beschluss des EU-Parlaments greift nicht: Europäische Bürger auch im östlichen Mittelmeerraum durch "nicht-tödliche" Waffen gefährdet.

Minden/Zypern. Eberhard Mann hatte Deutschland vor 6 Monaten den Rücken gekehrt. Das ist dem Video von ihm zu entnehmen. Nach Zypern ist er gezogen, erlebt seitdem technische Stimmenerzeugung am laufenden Band.

Eberhard ist ein eher einfacher Mensch. Mit seinem Video will er Mitmenschen und Öffentlichkeit aufklären. In simplen Sätzen schildert er, wie Mind Control bei ihm begonnen hatte und welche Phänomene in seinem Kopf technisch erzeugt werden. [1]

Anmerkungen:
Vom Regen in die Traufe: Deutschland verlassen, im Ausland mind-controlled.
FOTO: Молли (wc)


Übersinnliche Wahrnehmung im Spionage-Einsatz

Eingereicht von redaktion am 14. Nov 2015 - 12:43 Uhr              Seitenaufrufe: 4516
Bild 0 für Übersinnliche Wahrnehmung im Spionage-Einsatz

Fernwahrnehmung: Über Jahrzehnte erfolgreich im Dienst US-amerikanischer Geheimdienste im Einsatz. Nach Insider-Vermutungen wird Remote Viewing dort weiter praktiziert.

Minden/USA. Der Oberbegriff Parapsychologie zeigt es unmißverständlich: Übersinnliche Fähigkeiten gelten als nicht-wissenschaftlich.
Aber es scheint nichts zu geben, vor dem Geheimdienste und Militärs halt' machen. Denn der esotherische Kram 'Remote Viewing' wurde in den USA über viele Jahre hinweg jenseits der Öffentlichkeit erforscht und praktisch eingesetzt.

Im Projekt Stargate waren Remote Viewer erfolgreich in der Aufklärung tätig. Das DIA-Projekt wurde 1978 ins Leben gerufen. Nach offiziellen Angaben soll es 1995 beendet worden sein. Die Existenz von Stargate war der US-Öffentlichkeit durch den 'Freedom of Information Act' bekannt geworden.

Anmerkungen:
Nicht nur in den USA: Remote Viewing setzen auch andere Geheimdienste ein.
SCREENSHOT: mcn