Mind Control in Deutschland und Europa

Über Bewusstseinskontrolle, Voice to Skull und Gang Stalking

Psychologische Folter beim UN-Menschenrechtsrat

Minden, Genf. Am 28. Februar 2020 hat der UN-Sonderbeauftragte für Folter Prof. Nils Melzer erstmals vor dem Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen über psychologische Folter (darunter auch sog. Cyber Torture) berichtet.
Gemeint sind damit Methoden, die unter Betroffenen organisiertes bzw. Gang Stalking, Covert bzw. Hidden Harassment, elektronische Folter, Strahlenfolter oder allgemein Mind Control genannt werden.
Für Betroffene war dieser Tag ein kleiner, aber historischer und wichtiger Schritt nach vorn!

UN Web TV - Sonderberichterstatter für Folter - 12. Sitzung / 43. reguläre Sitzungsperiode des UN - Menschenrechtsrats

Downloads - Melzer-Report (deutsche Übersetzung)

Aufruf

Das Büro des Hohen Kommissars für Menschrechte (OHCHR) hat Opfer weltweit aufgerufen, einen Bericht über das eigene Schicksal zu einzusenden.
Ein Opferbericht muss per Email und in englischer Sprache erfolgen. Die maximale Länge ist auf 2.000 Zeichen (Format: Word, PDF) begrenzt. Die Betreffzeile lautet 'Beiträge zur psychosozialen Dynamik, die Folter und Misshandlungen förderlich sind'.

Obwohl die Frist am 21. Juni 2020 abgelaufen ist, wird dazu geraten, weiter Berichte an den OHCHR zu schicken. Die Emailadresse ist: sr-torture@ohchr.org

Medien & -berichte

The Guardian - UN warns of rise of 'cybertorture' to bypass physical ban

Global Justice Academy and Global Development Academy, University of Edinburgh - ‘Cybertorture’ – A New Frontier in Human Rights Application?

EU-Coalition against CyberTorture -  www.cyber-torture.com

Dokumentarfilm 'Eminent Monsters'

Cosmic Cat on youtube - Eminent Monsters: A Manual For Modern Torture


Quellen beim OHCHR:
siehe Dokumentensuche Psychological Torture | Cyber Torture

Gruss von der mcn-Redaktion
Veröffentlicht: 25. Januar 2021
Aktualisiert: 31. Januar 2021 um 15:15 Uhr

Nächste Termine

Verzeichnis: Letzte aktualisierte oder neue Seiten

Letzte Kommentare

Newsbeiträge

TI-Rezepte mit Kokosmilch und Apfelessig

Eingereicht von redaktion am 27. Jan 2021 - 21:45 Uhr              Seitenaufrufe: 209
Bild 0 für TI-Rezepte mit Kokosmilch und Apfelessig

Gesunde Lebensmittel können ein Leben unter Strahlenattacken erträglicher machen. Ein Betroffener teilt seinen besten Ernährungstipps mit.

Minden. Im Februar 2020 ruft ein Betroffener aus Niedersachsen an. Er ist schon viele Jahre Opfer elektronischer Übergriffe durch Unbekannte.
Erstaunlich, ihm geht es gut! Die Bestrahlung sei für ihn gut verkraftbar. Das liegt an einer Nahrungsergänzung, die er nach Gesundheitstipps im Netz und durch eigenes Ausprobieren zusammengestellt hat, berichtet er.

In den Zutatenlisten findet man eine bestimmte Apfelsorte, Bananen, bekannte Gartenkräuter wie Petersilie und Koriander sowie Chlorella, Apfelessig und Kokosmilch.


Webprojekt: Weiter mit halber Kraft!

Eingereicht von redaktion am 27. Jan 2021 - 18:19 Uhr              Seitenaufrufe: 245
Bild 0 für Webprojekt: Weiter mit halber Kraft!

Zweijährige Pause von mind-control-news.de geht dem Ende zu. Demnächst gibt es wieder neue, aber voraussichtlich weniger Newsbeiträge als vor dem Pausieren.

Minden. Seit über 25 Monaten sind auf dieser Webseite keine Neuigkeiten veröffentlicht worden.
Der Grund ist einfach. Meist fehlten in den letzten Jahren die mentale Energie und Antriebskraft zum Schreiben. Denn dieses online-Angebot ist als ein Ein-Mann-Betrieb gestartet und betrieben worden von jemandem, der selbst stark betroffen ist.

Da ist aber noch ein anderer Grund, der für TIs weltweit einen Lichtblick am Horizont zerstörerisch wirkender Strahlenbelastung bedeutet.


Morgellons eliminieren: Geheimrezept gegen Smart Dust

Eingereicht von redaktion am 15. Dez 2018 - 16:34 Uhr              Seitenaufrufe: 7542
Bild 0 für Morgellons eliminieren: Geheimrezept gegen Smart Dust

Die Eliten haben angeblich ein einfaches Rezept, das die heimtückischen Fasern aus der Atemluft unschädlich macht: Natürliches Jod, Meersalz und Reis.

Minden/USA. Seit Jahren werden nanotech-Fasern in die Atmosphäre ausgebracht, die unter Insidern als "Smart Dust" bezeichnet wird. Die Existenz der Technologie bestätigt ein älteres internes NASA-Dokument (2001) über die Kriegführung der Zukunft. [1, 2]

Menschen in aller Welt atmen die Fasern ein. In einigen Fällen wird so die schreckliche Morgellons-Krankheit ausgelöst. [3]
Den Widerspruch, die Hintermänner hinter dem Programm würden dieselbe Luft einatmen und sich selbst Gefahren aussetzen, löst ein US-Amerikaner auf: Eine geheime Mixtur schützt sie vor den Gesundheitsrisiken.


Dritter Internationaler Tag am 8. Februar 2018

Eingereicht von redaktion am 03. Feb 2018 - 12:30 Uhr              Seitenaufrufe: 24191
Bild 0 für Dritter Internationaler Tag am 8. Februar 2018

Sondersendung des polnischen online TV-Senders NTV: Die ex-NSA-Größen William Binney und Kirk Wiebe sowie der ehemalige CIA-Forscher Dr. Robert Duncan zeigen Flagge.

Minden/Sobótka. Der unabhängige Internet-TV-Kanal NTV, MIND WARS PL und die Vereinigung polnischer Opfer von elektronischer Belästigung und Gangstalking STOPZET laden Sie am Donnerstag, 8. Februar 2018 zum 3. Internationalen Tages des Kampfes gegen Gedankenkontrolle ein. [1]

Die Gedenkveranstaltung zum Todestag von Dr. Rauni Luukanen-Kilde, der charismatischen Aufklärerin über Strategien der Neuen Weltordnung, wird zum wiederholten Mal von NTV organisiert. [2, 3]


Verhaltene Resonanz auf Idee für TI-Lebensraum

Eingereicht von redaktion am 21. Jan 2018 - 01:20 Uhr              Seitenaufrufe: 5674
Bild 0 für Verhaltene Resonanz auf Idee für TI-Lebensraum

Trotz wenig positiver Reaktionen: Die TI-Gemeinde braucht eine Zukunftsvision! Die Arbeit an der Idee eines strahlengeschützten Anwesens wird fortgesetzt!

Minden. Das 'Projekt gegen eine strahlende Zukunft' ist die Idee eines gemeinschaftlichen Wohn- und Lebensraumes für TIs und Elektrosensible. Vor einem Jahr wurden die Projektseiten dazu veröffentlicht. [1]

Die Bilanz nach einem Jahr: Die Resonanz ist sehr verhalten. Erhofft hatte man sich mehr. Aber angesichts der TI-Situation verständlich.

Anmerkungen:
FOTO: uschi dreiucker / pixelio.de

« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 »